VfL Wolfsburg zwingt 1. FC Köln in die Knie

VfL Wolfsburg zwingt 1. FC Köln in die Knie
VfL Wolfsburg zwingt 1. FC Köln in die Knie

Der VfL Wolfsburg kam am Samstag zu einem 1:0-Erfolg gegen den 1. FC Köln. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich dem VfL beugen mussten. Im Hinspiel hatten sich beide Seiten wenig geschenkt. Letztlich hatte der FC mit 3:2 gesiegt.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff schockte Yannick Gerhardt die Heimmannschaft, als er mit der Vorarbeit von Jonas Wind das Führungstor für Wolfsburg erzielte (42.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der VfL Wolfsburg, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Der Halbzeitstand von 1:0 war letztlich auch das Endergebnis. Damit hatte sich der Gast bereits vor dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße gebracht.

Kurz vor Saisonende belegt Köln mit 52 Punkten den siebten Tabellenplatz.

In der Schlussphase der Saison befindet sich der VfL in der Tabelle über dem ominösen Strich. Wolfsburg bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwölf Siege, fünf Unentschieden und 16 Pleiten. Der VfL Wolfsburg befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Während der 1. FC Köln am nächsten Samstag (15:30 Uhr) beim VfB Stuttgart gastiert, duelliert sich der VfL zeitgleich mit dem FC Bayern München.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.