VfL Wolfsburg verpflichtet Malagas Ignacio Camacho

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Luiz Gustavo ist der VfL Wolfsburg beim FC Malaga mit Ignacio Camacho fündig geworden.

Der VfL Wolfsburg hat sich mit dem FC Malaga auf einen Wechsel von Ignacio Camacho verständigt. Der Mittelfeldabräumer unterschreibt bis 2021 und soll bei den Wölfen den abgewanderten Luiz Gustavo ersetzen. 

"Wir freuen uns sehr über die Verpflichtung von Ignacio Camacho. Er ist ein Teamplayer, der sich immer in den Dienst der Mannschaft stellt. Darüber hinaus hat er sich in den letzten Jahren zum absoluten Führungsspieler von Malaga entwickelt", sagte Sportdirektor Olaf Rebbe. "Neben seinen unbestrittenen Qualitäten auf dem Platz, hatten wir vom ersten persönlichen Treffen an das Gefühl, dass Ignacio auch als Mensch sehr gut zum VfL und unseren Werten passt."

Auch der Spieler selbst freut sich auf seine neue Aufgabe: "Die Bundesliga genießt einen sehr hohen Stellenwert in Spanien und der VfL ist spätestens seit dem Champions League-Heimsieg gegen Real Madrid sehr bekannt im Land. Die deutsche Mentalität, Fußball zu spielen, mochte ich eigentlich schon immer, weil hier großen Wert auf Taktik und Spielordnung, gepaart mit Offensivfußball, gelegt wird", erklärte er seine Entscheidung.

Camacho stand seit 2011 bei Malaga unter Vertrag und erzielte in der abgelaufenen Saison vier Tore in 35 Ligaeinsätzen.

Bei Wolfsburg ist der 27-Jährige nach Marvin Stefaniak, John Anthony Brooks, Willian, Landry Dimata und Ohis Felix Uduokhai der sechste Neuzugang für die kommende Saison.