VfL Wolfsburg baggert an Sammer

Matthias Sammer ist in dieser Saison als TV-Experte im Einsatz

Seit rund zwei Jahren steckt der VfL Wolfsburg in der Bundesliga in der sportlichen Krise. In der vergangenen Saison sicherten sich die Niedersachsen erst in der Relegation den Klassenerhalt. Und auch in dieser Spielzeit läuft der VfL seinen eigenen Ansprüchen bislang hinterher. Mit Platz 14 kommt der Bundesligist erneut nur schwer in Schwung.

Mit dem neuen Coach Martin Schmidt soll es sportlich nun wieder aufwärts gehen. Doch auch neben dem Platz wollen die Wolfsburger ihre Struktur optimieren.


Sammer soll kommen

Wie der kicker berichtet, soll Matthias Sammer als Berater für den Aufsichtsrat gewonnen werden. Nach intensiven Gesprächen mit dem Europameister von 1996 sollen die Verantwortlichen des VfL vorsichtig optimistisch sein, den Fußball-Experten für sich gewinnen zu können.   

Neuer Job für Littbarski

Auch Pierre Littbarski soll beim VfL in neuer Funktion tätig werden. Der Vertrag des Scouting-Chefs wird nicht verlängert, das komplette Scouting soll neu strukturiert werden.

Als starker Mann beim VfL fungiert auch in Zukunft Sportdirektor Michael Rebbe. Nach kicker-Informationen könnte Rebbe 2019 in die Geschäftsführung aufsteigen und dann den vakanten Posten des im Dezember 2016 entlassen Klaus Allofs übernehmen.

Die sportliche Leitung könnte dann der ehemalige VfL-Profi Marcel Schäfer übernehmen, der derzeit für die Tampy Bay Rowdies in den USA seine Fußballschuhe schnürt.