VfL-Coach Reis wird trotz Sperre im Stadion sein

·Lesedauer: 1 Min.
VfL-Coach Reis wird trotz Sperre im Stadion sein
VfL-Coach Reis wird trotz Sperre im Stadion sein

Trainer Thomas Reis vom Fußball-Bundesligisten VfL Bochum wird am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) im Heimspiel gegen den FC Augsburgs trotz seiner Ein-Spiel-Sperre im Stadion sein. "Ich werde dort sein, aber natürlich die Richtlinien beachten", sagte der Coach der Westfalen am Freitag.

"Vor dem Spiel wird der Kontakt da sein, danach übernimmt mein Trainerteam. Ich habe ein tolles Team, Funny Heinemann und Markus Gellhaus werden mich sehr gut vertreten", meinte der Chefcoach des VfL.

Neben Reis muss Bochum auch auf Konstantinos Stafylidis verzichten. Stafylidis hatte zuletzt in Freiburg ebenfalls die Rote Karte gesehen und wurde für drei Spiele gesperrt.

Beim 0:3 in Freiburg habe sein Team "ein schlechtes Spiel gemacht", so Reis, "aber die Mannschaft hat sich von Nackenschlägen immer schnell erholt. Wir werden fokussiert sein, wollen auf uns schauen und nicht auf andere Plätze. Am Sonntag können wir etwas ganz Großes erreichen." Bei einem Dreier wäre der Klassenerhalt perfekt. Zurzeit hat der VfL 36 Punkte auf dem Konto.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.