VfB Stuttgart: Interesse an Inters Barbosa und Donis von Juventus Turin?

Der VfB Stuttgart ist zurück in der Bundesliga .Verstärkungen könnten aus Italien kommen, es laufen wohl Gespräche mit Juventus und Inter Mailand.

Der VfB Stuttgart denkt offenbar an Gabriel Barbosa und Anastasios Donis. Die Spieler von Inter Mailand und Juventus Turin könnten beim Projekt Klassenerhalt anpacken.

Die Erstligazugehörigkeit wurde gesichert, nun geht es in Stuttgart darum, eine passende Mannschaft zusammenzustellen. Dem kicker zufolge sind die Verantwortlichen dabei in Italien auf zwei mögliche Neuzugänge gestoßen. 

Gabriel von Inter Mailand könnte dem Bericht zufolge ausgeliehen werden. Der Brasilianer wurde im Sommer 2016 für 30 Millionen Euro in die Serie A gelockt, konnte sich aber nicht durchsetzen. Er soll den Klub leihweise verlassen und könnte in Stuttgart wichtige Spielpraxis in Europa sammeln.

Während die Gespräche mit dem Stürmer erst begonnen haben, ist der VfB bei Donis wohl schon weiter. Ein Treffen mit Jan Schindelmeiser und Trainer Hannes Wolf fand wohl am Mittwoch statt, er könnte nach einer einjährigen Leihe zu OGC Nizza fest vom VfB verpflichtet werden.

Der 20-Jährige steht in Turin derzeit noch bis 2018 unter Vertrag, Nizza hält obendrein eine Kaufoption. Die Franzosen werden diese nach nur 630 Einsatzminuten in der abgelaufenen Saison aber wohl nicht ziehen. In 22 Spielen gelangen dem Mittelstürmer immerhin fünf Tore - ein Treffer alle 126 Minuten.