Vetter zum Sportler des Monats gewählt

·Lesedauer: 1 Min.
Vetter zum Sportler des Monats gewählt
Vetter zum Sportler des Monats gewählt

Speerwerfer Johannes Vetter ist zum Sportler des Monats gewählt worden. Der Dresdener hat am vergangenen Wochenende bei der Team-Europameisterschaft der Leichtathleten einen Wurf von 96,29 Metern hingelegt.

Bei der Wahl hatte Vetter mit 53,4 % der Stimmen klar die Nase vorn. Tina Punzel (24,5%) und Denise Grahl (21,2%) kamen auf Platz zwei und drei.

Mittlerweile ist es für den 28-jährigen zur Normalität geworden, über die 90 Meter zu werfen. Der aktuelle Weltrekord liegt bei 98,48 Metern und wird vom Tschechen Jan Zelazny gehalten. Vetter sieht das Knacken dieser Marke allerdings nicht als sein primäres Ziel: "Wenn ich wählen müsste zwischen Olympia-Gold und Weltrekord, würde ich sagen, nehme ich Olympia-Gold und das Jahr darauf den Weltrekord" sagte der Speerwerfer im Videoportrait der Deutschen Sporthilfe.

Vetter bereitet sich aktuell für die anstehenden olympischen in Tokio vor. Die Wahrscheinlichkeit, dass er eine olympische Goldmedaille gewinnt, ist ziemlich hoch, da sich seine Konkurrenten derzeit schwer tun, den Speer über 90 Meter zu werfen.

Der Sportler bzw. die Sportlerin des Monats wird von den rund 4.000 geförderten Athletinnen und Athletin der Deutschen Sporthilfe - unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.