Vettel Trainingsschnellster in Budapest - Hamilton Fünfter

Vettel Trainingsschnellster in Budapest - Hamilton Fünfter

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel ist seiner Favoritenrolle im Freitagstraining zum Großen Preis von Ungarn gerecht geworden. Der viermalige Formel-1-Weltmeister erzielte auf dem Hungaroring in 1:16,834 Minuten die Bestzeit. Damit war der WM-Anwärter aus Heppenheim erstmals in der Saison 2018 am ersten Trainingstag der Schnellste.
Das Weltmeisterteam Mercedes war vor den Toren Budapests dagegen nur die dritte Kraft: Vettels Dauerrivale Lewis Hamilton (England) musste sich mit 0,753 Sekunden Rückstand auf die Spitze mit Rang fünf begnügen. Direkt vor dem amtierenden Weltmeister und WM-Spitzenreiter belegte Kimi Räikkönen (Finnland) im zweiten Ferrari schon mit einigem Abstand den vierten Rang (+0,319).
Vettel muss mit Blick auf das Qualifying am Samstag (15.00 Uhr) und das Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/jeweils RTL) wohl verstärkt auf die Wagen seines früheren Arbeitgebers Red Bull achten. Der Niederländer Max Verstappen kam als Zweiter bis auf 0,074 Sekunden an ihn heran, Verstappens australischer Teamkollege Daniel Ricciardo auf Rang drei war 0,227 Sekunden langsamer als der Deutsche.
Renault-Pilot Nico Hülkenberg musste aufgrund technischer Probleme lange zuschauen, mit 2,079 Sekunden Rückstand auf Vettel kam der Emmericher nicht über den 14. Rang hinaus.
Vettel und sein Team würdigten den am Mittwoch verstorbenen langjährigen Ferrari-Präsidenten Sergio Marchionne mit Trauerflor an der Bekleidung und dezenten schwarzen Aufklebern auf den Nasen der Boliden. Zudem hängen die Fahnen am Ferrari-Motorhome beim letzten Rennen vor der Sommerpause auf Halbmast.
Vettel geht mit 17 Punkten Rückstand auf Hamilton ins zwölfte von 21 Saisonrennen.