Vettel will‘s nochmal wissen

Am Samstagnachmittag ab 15.00 Uhr steht beim Großen Preis von Abu Dhabi (das komplette Rennwochenende im SPORT1-Liveticker) das Qualifying auf dem Programm.

Die Weltmeisterschaft ist sowohl bei den Fahrern als auch in der Konstrukteurs-Wertung bereits entschieden. Aber auf dem 5,281 km langen Yas Marina Circuit geht es für die Teams immer noch um wichtige WM-Punkte und damit Millionen von Dollar.

Neben dem Rennen um die Vize-Weltmeisterschaft zwischen Sergio Perez (Red Bull) und Ferrari-Star Charles Leclerc (beide 290 Punkte) geht es um die Positionen in der Team-WM. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Ferrari (524) kämpft mit Mercedes (505) um den erschwinglichen zweiten Platz. Sebastian Vettel und Aston Martin könnten die Konstrukteurs-WM als Sechster abschließen, als bestes Team der unteren Tabellenhälfte.

Zudem war die bislang teuerste Rennstrecke der Welt schon immer für ein Spektakel gut - zumindest abseits des Kurses. Die Rennen starten bei Einbruch der Dunkelheit (14 Uhr MEZ) und werden unter Flutlicht beendet, die Fahrer passieren einen Yachthafen und ein bunt erleuchtetes Luxushotel, die Boxenausfahrt gleicht einer Tiefgarage. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Das vorerst letzte Rennen von Vettel und Schumacher

Nur die Strecke konnte da nie so ganz mithalten, zu verwinkelt, zu langsam an wichtigen Stellen. Überholt wird hier traditionell wenig. Die Rechnung der Organisatoren ging dennoch auf - der Yas Marina Circuit ist ein Ort, an dem immer wieder Entscheidendes geschieht. Abu Dhabi zahlt der Formel 1 viel Geld für den Stammplatz als letztes Rennen des Jahres, und das hat sich oft gelohnt.

Viermal wurde hier bereits der Weltmeister gekrönt, 2010 (Sebastian Vettel), 2014 (Lewis Hamilton), 2016 (Nico Rosberg) und natürlich im vergangenen Jahr. Das Finale 2021 - auf der mittlerweile übrigens leicht umgebauten Strecke - war eines der spannendsten und das wohl umstrittenste der Formel-1-Geschichte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

In der letzten Runde zog Max Verstappen doch noch an Lewis Hamilton vorbei, möglich war das nur, weil die Rennleitung bei einer Safety-Car-Phase stark vom üblichen Ablauf abgewichen war. Am Ende war Verstappen erstmals Weltmeister - und Hamilton tauchte wochenlang ab.

Derart dramatisch dürfte es am Sonntag (ab 14.00 Uhr im LIVEITCKER) beim 14. Großen Preis von Abu Dhabi nicht werden, dennoch wird auch dieses Rennen in Erinnerung bleiben. Es ist der letzte Auftritt von Vettel in der Formel 1 - und auch das vorerst letzte Rennen für Mick Schumacher. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

So können Sie das Qualifying in Abu Dhabi LIVE verfolgen:

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de