Vettel siegt in Brasilien vor Bottas

Formula One F1 – Brazilian Grand Prix 2017 – Sao Paulo, Brazil – November 12, 2017 Ferrari’s Sebastian Vettel leads Mercedes’ Valtteri Bottas at the start of the race REUTERS/Paulo Whitaker

Den 19. Grand Prix der Formel-1-Saison 2017 gewinnt Ferrari-Pilot Sebastian Vettel souverän vor Valtteri Bottas im Mercedes. Das Podium komplettiert Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari.

Weltmeister Lewis Hamilton, der aus der Box gestartet ist, wird im Mercedes vor Max Verstappen (Red Bull) starker Vierter.

Die Punkteränge komplettieren Daniel Ricciardo (Red Bull), Felipe Massa (Williams), Fernando Alonso (McLaren), Sergio Perez (Force India) und Nico Hülkenberg (Renault).

In der WM-Fahrerwertung ist Weltmeister Hamilton mit 345 Punkten nicht mehr von Platz eins zu verdrängen. Dahinter baut aber Vettel mit 302 Zählern seinen Vorsprung auf Bottas (280) aus. Dahinter folgen Riccardo (200) und Räikkönen (193) sowie Verstappen (158).

Gewinner des Rennens: Vettel

Der Ferrari-Pilot baut im Kampf um die Vize-Weltmeisterschaft seinen Vorsprung auf Bottas aus. Der Finne muss im letzten Rennen nun schon gewinnen, während der Heppenheimer nicht mehr als drei Punkte einfahren darf, um doch noch WM-Zweiter zu werden.

Verlierer des Rennens: Mercedes

Die Silberpfeile hatten am Wochenende in Brasilien Großes vor: Doch erstens muss Bottas seine Träume von der Vize-Weltmeisterschaft begraben – und andererseits muss Hamilton erst aus der Box starten, um sich dann im Rennen immerhin noch auf Rang vier vorzukämpfen. Doch an Räikkönen kommt der Weltmeister nicht mehr vorbei.

Fahrer des Rennens: Massa

Der Brasilianer verabschiedet sich vor seinem Publikum mit einem starken Rennen. Mit einem blitzsauberen Start schiebt sich Massa auf Platz sechs vor und überholt dann noch Alonso. Gegen Hamilton und Riccardo hat er zwar keine Chance, wird aber am Ende Siebter.

Stimmen des Rennens:

Vettel (Ferrari): “Der Start war natürlich wichtig. Anschließend konnte ich pushen und das Rennen kontrollieren. Ich bin sehr glücklich für alle im Team. Es waren harte Wochen für uns, heute beide Autos auf dem Podium zu haben, ist daher umso schöner.”

Bottas (Mercedes): “Ich bin von der Pole losgefahren, daher wollte ich gewinnen. Den Start so zu verlieren, war enttäuschend. Ich habe versucht, Druck auf Sebastian auszuüben, aber das hat leider nicht ausreichend funktioniert.”

Räikkönen (Ferrari): “Die Balance war im ersten Stint nicht so gut, der zweite Stint war dafür umso besser. Hier zu überholen, ist sehr schwierig. Lewis ist knapp dran gekommen, aber ich habe mir nicht allzu große Sorgen gemacht.”

Überholmanöver des Rennens: Ricciardo, Ricciardo und wieder Ricciardo

Viele Höhepunkte gibt es auf dem Autodromo Jose Carlos Pace nicht zu sehen. Einzig Ricciardo sorgt immer wieder mit seinen Überholmanövern für Aufsehen. Dabei geht der Red-Bull-Pilot immer gleich vor: Er setzt sich mit späten Bremsmanövern neben oder vor seine Konkurrenten und überholt so Fahrer um Fahrer. Respekt!

Funkspruch des Rennens: Massas Sohn

“Papa, ich bin so stolz auf dich und ich werde dir immer folgen, egal, wohin dein Weg nun führt. Ich liebe dich über alles. Und übrigens: Du hast echt einen Super-Start hingelegt.”

Statistik des Rennens: 27

Seit 2014 ist Esteban Ocon nicht mehr bei einem Rennen ausgefallen. In Brasilien muss der Franzose nach der Startkollision seinen Force India aber abstellen. Nach 27 Formel-1-Rennen in Folge (Rekord) fährt Ocon in Brasiliens erstmals wieder nicht über die Ziellinie.

Die heißesten Grid Girls der Formel 1