Vettel-Sieg in Ungarn beschert RTL zweithöchste Quote der Saison

SID
Vettel-Sieg in Ungarn beschert RTL zweithöchste Quote der Saison

Der dramatisch herausgefahrene vierte Saisonsieg von Formel-1-Star Sebastian Vettel beim Großen Preis von Ungarn hat dem übertragenden TV-Sender RTL die zweithöchste Einschaltquote der Saison beschert. Durchschnittlich 5,30 Millionen Zuschauer verfolgten am Sonntag die Hitzeschlacht auf dem Hungaroring, das entspricht einem Marktanteil von 35,3 Prozent.
Nur der Große Preis von Bahrain am Ostersonntag, den Ferrari-Pilot Vettel ebenfalls gewann, erzielte in diesem Jahr mit durchschnittlich 5,57 Millionen Zuschauern eine noch größere Resonanz. Im Vorjahr, als Vettels großer WM-Rivale Lewis Hamilton in Budapest gewann, hatten noch 700.000 Zuschauer weniger eingeschaltet.
Mit dem Beginn der vierwöchigen Sommerpause zog RTL eine positive Zwischenbilanz: Im Durchschnitt sahen 4,65 Millionen Zuschauer die bisherigen elf Rennen, das waren 370.000 mehr als vor der Sommerpause 2016 (4,28 Millionen in zwölf Rennen).
Der aktuelle Marktanteil von durchschnittlich 30,2 Prozent entspricht einer Steigerung von 3,2 Prozentpunkten gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016. In fünf von elf Rennen konnte RTL in dieser Saison die Fünf-Millionen-Marke überspringen, 2016 war dies dreimal der Fall gewesen.