Vettel wird in Monza ersetzt

Sebastian Vettel, der nach der Saison seine Karriere beendet, bleibt beim Großen Preis von Italien zunächst außen vor. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Wie Aston Martin bekannt gab, wird der ehemalige Formel-1-Weltmeister beim ersten Freien Training in Monza pausieren. Dafür übernimmt Nyck de Vries das Cockpit, fährt somit an der Seite von Vettels Teamkollege Lance Stroll.

„Ich freue ich sehr darauf, für Aston Martin zu fahren, vor allem auf einer so legendären Strecke wie Monza“, wird de Vries in einer Mitteilung des Traditionsrennstalls zitiert.

Vettel pausiert beim 1. Training in Monza

Für den Niederländer ist es bereits die dritte Bewährungsprobe in der laufenden Saison. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

In Spanien hatte de Vries in Alex Albons Williams gesessen, in Frankreich wiederum Lewis Hamilton im Mercedes vertreten. „Es ist meine dritte FP1-Session in der Saison und meine dritte in einem anderen Auto. Dadurch konnte ich fantastische Einblicke in die Rennwagen und in die Arbeit der Teams in der Formel 1 gewinnen“, so der 27-Jährige.

Seit Ende 2019 ist de Vries bei Mercedes erfolgreicher Stammfahrer in der Formel E, gewann 2019 bereits den Titel in der Formel 2. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Aktuell wird darüber spekuliert, ob der Niederländer zur neuen Saison ein Stamm-Cockpit in der Formel 1 bekommt, sollte sich Williams von Nicholas Latifi trennen. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Auch Schumacher setzt bei Haas vorerst aus

Fest steht bereits: Vettels Nachfolger bei Aston Martin wird Fernando Alonso (Alpine).

Und: Beim ersten Training in Monza wird kein einziger deutscher Pilot im Einsatz sein. Das Team Haas ersetzt Mick Schumacher, der für 2023 noch kein Cockpit gefunden hat, durch Rückkehrer Antonio Giovinazzi.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de