Verurteilter Mörder in US-Südstaat Alabama hingerichtet

Im US-Bundesstaat Alabama ist ein wegen der Ermordung seiner Ex-Freundin verurteilter Mann hingerichtet worden. Das Todesurteil gegen den 49-jährigen Joe Nathan James wurde am Donnerstagabend vollstreckt, wie die Justizbehörden des Südstaates mitteilten.

James war 1996 wegen des Mordes an seiner Ex-Freundin Faith Hall zum Tode verurteilt worden. Das Gericht sprach ihn schuldig, 1994 die damals 26-Jährige erschossen zu haben, die sich nach kurzer Beziehung von ihm getrennt hatte.

Die Angehörigen des Opfers sprachen sich zuletzt dafür aus, James nicht hinzurichten. "Wir sind nicht Gott", sagte Halls Tochter Terryln dem Sender CBS 42. Ihre Schwester Toni Hall sagte: "Auge für Auge war nie eine gute Perspektive für das Leben."

Alabamas Justizminister Steve Marshall erklärte dagegen nach der Hinrichtung: "Der Gerechtigkeit wurde Genüge getan." James sei wegen eines "abscheulichen" Verbrechens verurteilt worden - "der kaltblütigen Ermordung einer unschuldigen jungen Mutter". James ist der achte Mensch, der in diesem Jahr in den USA hingerichtet wurde.

fs/bfi

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.