Versteckter Millenium Falcon auf Google Maps entdeckt

Ji-Hun Kim


Da hat sich Disney offenbar so viel Mühe gegeben, den Millenium Falcon der aktuellen Star Wars-Reihe so gut wie möglich zu verstecken. Am Ende reichte es dann doch nicht. In der Nähe von London unweit der Longcross Studios, wo auch Dreharbeiten stattfanden, hat man das Modell des Han-Solo-Schiffs mit Schiffscontainern umstellt, damit man Neugierige möglichst weit weg belässt. Dumm nur, dass Google Maps alles von oben sieht und wenn dieses Bild sieht, dann könnte man glauben: Das muss er sein. So verriegelt jenseits der Autobahn. Nicht zu hundert Prozent klar ist, von wann das Bild ist. Aber Google bemüht sich ja die Satellitenbilder regelmäßig upzudaten. Nicht nur für Fans eine tolle Sache. Für spontane Pilgerreisen übernehmen wir keine Haftung. Wer weiß, ob die Container mit dem wertvollen Inhalt da noch sind. Wer selber mal reinzoomen möchte oder die Route berechnen will. Hier lang.

Google Maps