Verstappen vorn, Hamilton Dritter

·Lesedauer: 1 Min.
Verstappen vorn, Hamilton Dritter
Verstappen vorn, Hamilton Dritter

Max Verstappen und Red Bull haben im Abschlusstraining zum Großen Preis von Belgien ihren Anspruch auf die Pole Position unterstrichen.

In der ersten echten Regensession des Wochenendes drehte Verstappen in 1:56,924 Minuten die schnellste Runde, die Aussagekraft für das Qualifying am Nachmittag (15.00 Uhr im LIVETICKER) dürfte angesichts sehr großer Zeitabstände aber überschaubar sein.

Der Niederländer war beinahe eine Sekunde schneller als sein zweitplatzierter Teamkollege Sergio Perez, etwa ein weiteres Zehntel langsamer war Verstappens WM-Rivale: Weltmeister und Gesamtspitzenreiter Lewis Hamilton landete im Mercedes auf Rang drei. Vor dem zwölften Saisonrennen führt Hamilton die WM mit nur acht Punkten Vorsprung auf Verstappen an.

Auch am Freitag hatte es in den Ardennen viel geregnet, die beiden Trainings fanden aber jeweils auf trockener Ideallinie statt. Bei Mischbedingungen am Samstag waren nun alle Piloten auf Intermediates unterwegs, die richtigen Regenreifen waren damit vor Qualifying und Rennen (Formel 1: Großer Preis von Belgien in Spa am Sonntag ab 15 Uhr im LIVETICKER) noch gar nicht gefordert. Das könnte sich im weiteren Verlauf des Wochenendes ändern, vor allem für den Rennsonntag ist viel Regen angesagt.

Sebastian Vettel fuhr im Aston Martin auf den achten Rang und landete damit in allen Trainings in den Top 10. Der Heppenheimer hatte das vergangene Rennen in Ungarn nach einem wilden Verlauf als Zweiter beendet, wurde nachträglich aber wegen zu wenig Restbenzins im Tank disqualifiziert. Mick Schumacher holte im unterlegenen Haas den guten 15. Platz.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.