Verstappen toppt Rekord von Schumi und Vettel

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hat auch den Großen Preis von Mexiko für sich entschieden - und damit zugleich eine Bestmarke der beiden deutschen F1-Legenden Michael Schumacher und Sebastian Vettel übertroffen.

Mit seinem 14. Erfolg im 20. Rennen des Jahres verbesserte der Niederländer den bisherigen Rekord von 13 Siegen in einer Saison, den er erst am vergangenen Wochenende beim USA-GP in Austin eingestellt hatte. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Die Rekorde sind aufgrund der unterschiedlichen Anzahl der Rennen in einem Jahr allerdings nur bedingt vergleichbar. Bei Schumacher hatte es 2004 noch 18 Rennen gegeben, 2013 waren es bei Vettel 19, die laufende Saison endet nach 22 Rennen in Abu Dhabi.

Hinter Verstappen fuhr wie schon in den USA erneut Lewis Hamilton im Mercedes auf den zweiten Platz, Sergio Pérez im zweiten Red Bull sicherte sich bei seinem Heimspiel ebenfalls einen Platz auf dem Podium. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Mick Schumacher und Vettel chancenlos

Mick Schumacher konnte im Kampf um ein Cockpit für die kommende Saison nicht nachhaltig auf sich aufmerksam machen, landete als 16. aber immerhin vor seinem Haas-Kollegen Kevin Magnussen, der 17. wurde. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Sebastian Vettel fuhr in seinem drittletzten Formel-1-Rennen auf Position 14 und verpasste weitere WM-Punkte.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de