Verstappen gewinnt in Monza - WM-Titel ganz nah

Verstappen gewinnt in Monza - WM-Titel ganz nah
Verstappen gewinnt in Monza - WM-Titel ganz nah

Max Verstappen hat den Formel-1-Klassiker in Monza gewonnen und ist dem nächsten Titel schon ganz nah. Der Weltmeister im Red Bull setzte sich auf der Hochgeschwindigkeits-Strecke vor Charles Leclerc (Monaco) im Ferrari und Mercedes-Pilot George Russell aus Großbritannien durch, für den Niederländer war es der fünfte Sieg in Serie und der erste in Monza.

"Es hat für mich ein bisschen gedauert, auf dieses schöne Podium in Monza zu kommen", sagte Verstappen, "das war ein tolles Rennen und ein sehr guter Tag."

Leclerc ärgerte sich über ein "frustrierendes Ende", das Feld kam hinter dem Safety Car ins Ziel. Ein Kampf um den Sieg fiel auf der letzten Runde damit aus: "Ich wäre am Ende gerne noch Rennen gefahren, und ich hätte vor diesen Fans gerne gewonnen. Zufrieden bin ich natürlich nicht."

Theoretisch kann Verstappen bereits im kommenden Rennen in Singapur (2. Oktober) seinen zweiten Titel perfekt machen, wahrscheinlicher ist es beim folgenden Rennen in Japan (9. Oktober). Im Klassement hat er nun 116 Punkte Vorsprung auf seinen ersten Verfolger Leclerc. Noch sechs Rennwochenenden stehen in diesem Jahr an.

Mick Schumacher landete in seinem Haas auf Platz 12, Sebastian Vettel musste seinen Aston Martin schon in der Anfangsphase mit defektem Antrieb abstellen.