Verschärfte Corona-Regeln für Dezember treten in Kraft

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die verschärften Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern treten ab Dienstag in den meisten Bundesländern in Kraft. So sollen etwa private Zusammenkünfte von zuvor zehn auf maximal fünf Personen aus dem eigenen und einem weiteren Haushalt begrenzt werden. Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt. Auch die maximale Kundenzahl in großen Geschäften wie Supermärkten wird stärker begrenzt.

Der seit November geltende Teil-Lockdown wird bis zum 20. Dezember verlängert. Restaurants, Theater und Freizeiteinrichtungen bleiben geschlossen, private Hotelübernachtungen sind weiterhin verboten.

Für die Feiertage um Weihnachten werden die Regelungen leicht gelockert. Vom 23. Dezember bis höchstens 1. Januar sind Treffen bis maximal zehn Personen erlaubt. Bei allen Regeln kann es jedoch zu Abweichungen in einzelnen Bundesländern kommen.

So hat Berlin etwa angekündigt, dass auch über die Feiertage nur fünf Personen zusammenkommen dürfen. Schleswig-Holstein hält dagegen auch vor Weihnachten an seiner Zehn-Personen-Kontaktregel fest.