Verreisen Sie gern mit Freunden? Bei Airbnb können die Kosten jetzt geteilt werden

Eine Ferienwohnung mit Freunden zu teilen, kann ziemlich stressig sein, insbesondere wenn Sie derjenige sind, der alles organisiert und die Kosten von Ihrer Kreditkarte abgebucht werden. Zahlen Ihre Freunde Ihren Anteil auch wirklich? Und zwar zeitgerecht?

Es kann unangenehm sein, Geld von Freunden einzutreiben, doch dank eins neuen Airbnb-Features müssen Sie das künftig nicht mehr. Ab 28. November gibt die Plattform Reisenden die Möglichkeit, die Kosten für eine Unterkunft mit den Mitreisenden ihrer Gruppe zu teilen. Laut eigenen Aussagen ist Airbnb damit die bisher einzige Plattform für Ferienunterkünfte, die diesen Service anbietet.

Laut einer aktuellen Studie von DKC Analytics sind 79 % der amerikanischen Reisenden in den vergangenen fünf Jahren mehrmals in einer Gruppe verreist. Von diesen 79 % geben rund 38 % an, sie hätten das Geld, das ihre Mitreisenden ihnen schulden, nie zurückerhalten. Ganze 43 % dieser geprellten Reisenden gaben an, dadurch umgerechnet 840 Euro oder mehr verloren zu haben.

 

Die Statistik und das Feedback der Airbnb-Kunden veranlasste die Plattform dazu, geteilte Abrechnungen einzuführen. „Wir haben das Feature in den vergangenen Monaten erfolgreich mit über 80.000 Gruppen aus beinahe 175 Ländern und 44 unterschiedlichen Währungen getestet“, hieß es in einem offiziellen Statement von Airbnb.

Die beliebtesten Städte für geteilte Abrechnungen sind Paris, New York, Amsterdam, Los Angeles und London.

So funktioniert es

Gehen wir davon aus, Sie sind der Organisator einer Gruppe.

Sobald Sie Ihre Traumunterkunft gefunden haben, wird die Gesamtsumme gleichmäßig auf die Mitglieder Ihrer Gruppe aufgeteilt und lediglich Ihr eigener Anteil wird von Ihrer Kreditkarte abgebucht. Dadurch wird die Reservierung gewährleistet und Ihre Buchung erhält den Status „auf Zahlungsbestätigung warten“.

Jetzt müssen die Organisatoren von Reisen kein Geld mehr bei ihren Freunden eintreiben.

Ab diesem Zeitpunkt haben die anderen Mitglieder Ihrer Gruppe 72 Stunden Zeit, um sich in ihr Airbnb-Konto einzuloggen und ihren Anteil an der Gesamtrechnung zu bezahlen. Das heißt, dass Sie Ihre Freunde noch immer daran erinnern müssen, die Rechnung zu bezahlen – aber immerhin geschieht es jetzt schon vor der Reise und Sie müssen kein Geld vorstrecken.

Falls Ihre Mitreisenden nicht innerhalb von 72 Stunden bezahlen, räumt Airbnb Ihnen als Organisator weitere 24 Stunden ein, um die ausstehende Summe zu bezahlen (oder Ihre Mitreisenden dazu zu bringen, endlich zu bezahlen), bevor die Reservierung ihre Gültigkeit verliert. In diesem Fall erhält jeder, der bereits bezahlt hat, sein Geld zurück.

Die Airbnb-Studie kam zu dem Ergebnis, dass 29 % aller amerikanischen Reisenden wegen unbezahlter Schulden für eine Reise bereits mit einem Freund gestritten haben. Zum Glück wird diese App (und andere wie Splitwise und Divvy) das Teilen der Kosten für die Unterkunft etwas stressfreier machen. Und somit bleibt Ihnen mehr Zeit, um über wichtigere Dinge zu streiten… zum Beispiel darüber, wer im größten Zimmer schlafen darf.

Brittany Jones-Cooper