Verrückt: Als Batman verkleideter Polizist stellt Ladendieb

Verrückt: Als Batman verkleideter Polizist stellt Ladendieb

Das Verbrechen schläft nie – in Comics kümmern sich Superhelden wie Batman um die Schurken und retten die Stadt. Im wahren Leben sind Polizisten dafür verantwortlich, aber die scheinen sich gerne von den Helden inspirieren zu lassen. So wurde ein Ladendieb nun von einem Officer im Kostüm zur Verantwortung gezogen.

Eigentlich war Officer Damon Cole vom Fort Worth Police Department gar nicht auf Verbrecherjagd, sondern in einer anderen Mission unterwegs. Als Batman verkleidet, wollte er an einem Stand im ansässigen Walmart über die Sicherheit von Kindern aufklären. Dann allerdings beobachtete er, wie ein Ladendieb zuschlug. Cole konnte nicht anders und handelte. Der Polizist stellte den Mann schließlich, wie er auf Twitter erklärte: "Ich war am Kids Day als Batman bei Walmart. Dieser Mann versuchte, vier DVDs zu klauen. Ich habe ihn als Batman gestoppt."

Den Beweis liefern einige Fotos, die der Police Officer ebenfalls auf dem sozialen Netzwerk teilte. Nicht nur die User finden die Aktion prima, auch der Dieb war offenbar hin und weg vom Superhelden-Verschnitt. "Er hat mich um ein Selfie mit mir als Batman gebeten", berichtete Cole amüsiert. Da konnte er nicht nein sagen und ließ sich mit seiner Beute ablichten. Ins Gefängnis musste der Mann allerdings nicht, denn der Wert der gestohlenen Ware lag unter 100 Dollar. Deshalb kam er mit einer Verwarnung davon.

Noch lustiger als die Beinahe-Verhaftung: Der Dieb hatte versucht, die "The Lego Batman Movie"-DVD zu stehlen. Darauf meinte Damon Cole: "Komm schon, du kannst doch nicht meinen Film klauen!" Für den Polizisten war es übrigens nicht das erste Mal als bekannte Filmfigur: "Ich verkleide mich oft als unterschiedliche Superhelden und reise in meiner Freizeit durch das Land. Ich besuche Kinder mit Krebs oder anderen Krankheiten, um ihnen Inspiration und Hoffnung zu geben, damit sie weiter kämpfen können." Eben ein echter Held.