Verona Pooth: Aufrüstung nach Einbruch

·Lesedauer: 1 Min.
Verona und Franjo Pooth credit:Bang Showbiz
Verona und Franjo Pooth credit:Bang Showbiz

Verona Pooth will nach dem Einbruch an Weihnachten aufrüsten.

Die Moderatorin und ihr Ehemann Franjo Pooth erlitten während der Feiertage einen Riesenschock: Eindringlinge hatten es geschafft, die Sicherheitsvorkehrungen auf dem Anwesen des Ehepaares zu umgehen. Die Einbrecher ließen einige Wertgegenstände mitgehen, Gottseidank kam niemand zu Schaden. Seitdem hatte Verona keine ruhige Nacht mehr — richtig schlafen wird sie wohl erst wieder, wenn eine Alarmanlage in ihrem Haus installiert wurde. „Natürlich hatten wir eine Alarmanlage und Bewegungsmelder, aber sie waren sehr geschickt und haben es geschafft, diese Dinge zu umgehen“, erzählt die 53-Jährige in ihrer Instagram-Story.

Doch das soll nicht noch einmal passieren. Franjo und Verona wollen schnellstmöglich aufrüsten, wie der TV-Star auf Social Media weiter berichtet: „Jetzt habe ich eine Topfirma engagiert und wir rüsten jetzt so was von auf. Hier wird nie wieder jemand ins Haus kommen. Wir haben schon jede kleinste Möglichkeit mit den Experten besprochen und haben aufgerüstet.“ Insbesondere ihrem Ehemann sei die neue Alarmanlage ein besonderes Anliegen: „Franjo hat weder Kosten noch Mühen gescheut. Er hat als Vater vielleicht noch mehr das Bedürfnis, seine Familie zu beschützen.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.