Der vermisste McFit-Gründer Rainer Schaller soll einen "Geheimplan" hinterlassen haben – für den Fall, dass ihm etwas zustößt

McFit-Gründer Rainer Schaller gilt weiterhin als vermisst. - Copyright: Rolf Vennenbernd/picture alliance via Getty Images
McFit-Gründer Rainer Schaller gilt weiterhin als vermisst. - Copyright: Rolf Vennenbernd/picture alliance via Getty Images

Noch immer ist das Schicksal von McFit-Gründer Rainer Schaller ungeklärt. Der Fitness-Unternehmer gilt seit dem vergangenen Samstag als vermisst, sein Privatflugzeug stürzte vor Costa Rica ab. Seitdem ist auch unklar, wie es mit dem Firmenimperium weitergeht, das der 53-Jährige in den vergangenen Jahrzehnten aufgebaut hat. Schaller ist einziger Gesellschafter der RSG Group, die hinter den mehr als 250 Discount-Fitnessstudios von McFit steht. Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung hat Schaller für den Notfall jedoch vorgesorgt.

Die Zeitung berichtet von einem "Geheimplan" des schillernden Unternehmers. "Eine Art Notfallplan, den er zuletzt vor jeder längeren Reise hinterließ, der dann in Kraft treten sollte, falls ihm etwas zustoßen sollte", zitiert die "Bild" eine Bekannte. Nach Informationen der Zeitung sollen Mitarbeiter das Papier im fränkischen Schlüsselfeld abgeholt haben, wo die RSG Group nicht nur ihren Ursprung, sondern laut Handelsregister bis heute ihren Sitz hat.

Über den Inhalt des angeblichen "Notfallplans" ist jedoch nichts bekannt. Schaller ist zwar das Gesicht und offiziell Geschäftsführer der Fitness-Gruppe, doch vier enge Mitarbeiter besitzen Prokura, dürfen also Geschäfte tätigen. Dazu zählen Michaela Müller, laut "Bild" die Ex-Freundin des Gründers, und Vito Scavo.

Dem Italiener hatte Schaller bereits 2018 öffentlichkeitswirksam das operative Geschäft übergeben. Der "Stern" ernannte ihn damals zum "Thronfolger" des nun vermissten Unternehmers. Scavo kopierte in Italien mit seinen Happy Fit-Studios erfolgreich das Konzept von McFit. 2014 kaufte Schaller ihm die Studios ab, überführte sie in seine Gruppe und gab Scavo eine Führungsposition im Konzern.

Fu