Vermisst: Polizei sucht demenzkranken 77-Jährigen aus Godorf

Die Suche mit Hubschrauber und Spürhunden war bislang erfolglos.

Seit Mittwochmittag wird der 77-jährige Manfred F. aus Köln-Godorf vermisst, der unter fortschreitender Demenz leidet. Die Polizei bittet um Hinweise.

Am Mittwoch hat Herr F. laut Polizei gegen 13.30 Uhr die Wohnung verlassen und ist entgegen seinen Gewohnheiten bei früheren, unbegleiteten Spaziergängen nicht nach zwei bis drei Stunden zurückgekehrt.

Der Vermisste ist zu Fuß unterwegs und könnte öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Er hat seinen Ausweis und eine geringe Menge Bargeld dabei, aber kein Handy.

Suche mit Hubschrauber und Spürhunde ohne Erfolg

Eine mögliche Anlaufstelle für den demenzkranken Mann wäre das Rheinufer im Bereich Godorf und Rodenkirchen. Die Polizei hatte bereits mit dem Hubschrauber und Spürhunden nach Manfred F. gesucht, allerdings erfolglos.

Der Vermisste ist 1,63 Meter groß und schlank. Er hat kurzes, graues Haar und trägt eine Brille mit silberfarbenen Metallgestell. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er ein blau-grün-rot kariertes Hemd, eine dunkelblaue Windjacke mit weißen Streifen an den Bündchen und schwarz-grüne Gesundheitsschuhe.

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle der Polizei unter der Telefonnnummer 0221/229-0 entgegen. Wer den Mann sieht, sollte die Notrufnummer 110 wählen. (ksta)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta