Vermeintlicher S-Klasse Foto-Leak zeigt Bildschirm in der Tür

de.info@motor1.com (Adrian Padeanu)
Mercedes S-Class leaked spy photo

Es scheint, als hätte Mercedes Wege gefunden, noch mehr Screens in seinem Flaggschiff zu verbauen

Instagram scheint sich einmal mehr als wertvolle Quelle für die Erforschung der Geheimnisse der neuen Mercedes S-Klasse herauszustellen. Die Luxuslimousine wird noch in diesem Jahr auf die neue W223-Generation umgestellt. Dank diverser Erlkönigbilder kennen wir schon das ein oder andere Gimmick des neuen Boss-Benz. Nun versorgt uns User "cochespias." mit einem neuen nerdigen Detail.

Auf dem etwas unscharfen Bild sehen Sie ein Türpaneel mit Holz, dem bekannten Mini-Stuhl für die elektrische Sitzverstellung und schwarz glänzende Flächen. Interessanter ist aber der winzige Screen rechts neben der Sitzverstellung. So richtig lesen können wir es zwar nicht, aber wir glauben, dass es um Einstellmöglichkeiten bezüglich der Memory-Funktionen des Sitzes geht.

 

Nun ist ein Teil eines Türpaneels nicht unbedingt die Nachricht der Woche, das wissen wir selbst auch. Aber da Mercedes in puncto S-Klasse-News so auffällig scheu agiert, nehmen wir alles, was das Internet zu bieten hat. 

2020 Mercedes S-Class interior spy photo
2020 Mercedes S-Class interior spy photo

Wo wir gerade beim Thema Bildschirme sind: Unsere eigenen Erlkönigjäger haben bereits herausgefunden, dass Daimlers neues Flaggschiff ein komplett geändertes Armaturenbrett erhält, das einen gewaltigen, vertikal angeordneten Touchscreen beherbergen wird. 

Die S-Klasse kommt

Desweiteren wird davon ausgegangen, dass alle künftigen S-Klasse-Modelle über Fondtüren verfügen werden. Gerüchten zufolge soll mit S-Klasse Coupé und Cabrio nämlich Schluss sein, um eine Überlappung mit den kommenden Generationen des SL und des AMG GT zu vermeiden. Dafür wird es einmal mehr eine Maybach-Version mit verlängertem Radstand und dem größtmöglichen Luxus geben. 


Source: cochespias / Instagram