Verliert Klopp einen wichtigen Verbündeten?

·Lesedauer: 1 Min.

Jürgen Klopp muss zukünftig offenbar auf seinen Sportdirektor verzichten. Michael Edwards plant einem Bericht zufolge seinen Abschied bei den Reds.

Liverpools Sportdirektor Michael Edwards. LFC-Coach Jürgen Klopp und FSG-Präsident und Klubbesitzer Mike Gordon (v.l.n.r.). (Bild: Getty Images)
Liverpools Sportdirektor Michael Edwards. LFC-Coach Jürgen Klopp und FSG-Präsident und Klubbesitzer Mike Gordon (v.l.n.r.). (Bild: Getty Images)

Verliert Jürgen Klopp einen seiner wichtigsten Verbündeten? Michael Edwards will sein Amt als Sportdirektor beim FC Liverpool nach der Saison offenbar niederlegen. Das berichtet The Athletic

Reds rechnen offenbar mit Abgang von Edwards

Demnach laufe der Vertrag des Engländers nach der Spielzeit 21/22 aus. Edwards habe den Klub-Bossen bereits mitgeteilt, dass er weiterziehen wolle.

Eine endgültige Entscheidung sei diesbezüglich noch nicht getroffen worden, jedoch gehe man bei den Reds von einem Abgang des Sportdirektors aus. Ein anderer Klub soll allerdings kein Grund für Edwards’ Abschied sein.

Wegen Aufstellung: Klopp von Spielerberater attackiert

Für Klopp wäre ein Abgang des Funktionärs ein schmerzlicher Verlust. Der Brite ist seit 2011 im Verein, wurde 2016 als Sportdirektor installiert. Er genießt ein hohes Ansehen bei Klopp und der Fenway Sports Group, der der Verein gehört.

VIDEO: Jürgen Klopp stellt sich gegen homophobe Fans

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.