Verlieren verboten

·Lesedauer: 1 Min.
Verlieren verboten
Verlieren verboten

Der VfB Stuttgart will im Spiel bei Hertha BSC nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Letzte Woche siegte Hertha BSC gegen den FC Augsburg mit 1:0. Somit nimmt die Hertha mit 29 Punkten den 15. Tabellenplatz ein. Das letzte Ligaspiel endete für den VfB mit einem Teilerfolg. 0:0 hieß es am Ende gegen den 1. FSV Mainz 05. Im Hinspiel waren beide Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden auseinandergegangen.

Die Hertha muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden von Hertha BSC sind 18 Punkte aus 15 Spielen. 32:66 – das Torverhältnis des Heimteams spricht eine mehr als deutliche Sprache. Acht Siege und fünf Remis stehen 17 Pleiten in der Bilanz der Hertha gegenüber.

Auf fremden Plätzen läuft es für Stuttgart bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere zehn Zähler. Zu den sechs Siegen und zehn Unentschieden gesellen sich bei den Gästen 14 Pleiten. Mit dem Gewinnen tat sich der VfB Stuttgart zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Der VfB liegt Hertha BSC dicht auf den Fersen und könnte die Hertha bei einem Sieg in der Tabelle überholen.

Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.