Verletzungs-Drama: Williams steigt aus French Open aus

·Lesedauer: 1 Min.
Verletzungs-Drama: Williams steigt aus French Open aus

Wieder nichts mit der magischen 24 für Serena Williams!

Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin ist bei den French Open überraschend ausgestiegen.

Am Mittwochmittag gab die 39-Jährige bekannt, dass sie nicht zu ihrem Zweitrundenmatch gegen Tsvetana Pironkova antreten wird. Die Bulgarin steht damit bereits in der 3. Runde (Spielplan und Ergebnisse der French Open 2020).

Williams, die mit 24 Grand-Slam-Titeln den Rekord von Legende Margaret Court einstellen könnte, war bereits mit Achillessehnenproblemen in Paris angekommen.

Serena Williams wegen Achillessehne raus

Die Verletzung hatte sie sich bei den US Open zugezogen, wo sie im Halbfinale gegen Victoria Asarenka ausgeschieden war. Jetzt setzt sie das Problem erneut außer Gefecht.

"Ich liebe es, in Paris auf Sand zu spielen, das ist ein solch großer Spaß für mich, und ich wollte mich hier wirklich reinhängen", sagte Williams auf einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz: "Es ist meine Achillessehne, sie konnte nicht richtig heilen nach den US Open."

In ihrem PK-Statement gab die 39-Jährige außerdem an, dass es sich um eine aktue Verletzung handelt, nicht um ein schleichendes Problem. "Ich kann kaum Laufen, das ist also ein klares Zeichen, dass ich mich auskurieren sollte. Schlechtes Timing, einfach Pech."

Ihr Auftaktmatch gegen ihre Landsfrau Kristie Ahn hatte die Topfavoritin noch mit 7:6 (7:2), 6:0 gewonnen.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

-----
Mit Sport-Informations-Dienst

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.