Verl will Trendwende einleiten

Verl will Trendwende einleiten
Verl will Trendwende einleiten

Duisburg will im Spiel beim SC Verl nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Zuletzt spielte Verl unentschieden – 2:2 gegen den SV Meppen. Am letzten Spieltag nahm der MSV Duisburg gegen SG Dynamo Dresden die dritte Niederlage in dieser Spielzeit hin.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des SC Verl sind fünf Punkte aus vier Spielen. Der Gastgeber befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Die Bilanz der Mannschaft von Trainer Michel Kniat nach acht Begegnungen setzt sich aus einem Erfolg, zwei Remis und fünf Pleiten zusammen. Die volle Punkteausbeute sprang für Verl in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Mehr als Platz zehn ist für die Zebras gerade nicht drin. Mit dem Gewinnen taten sich die Gäste zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Eine lasche Gangart konnte man dem Team von Torsten Ziegner in der bisherigen Saison nicht attestieren. 21 Gelbe Karten belegen, dass Duisburg nicht gerade zimperlich zur Tat schritt.

Auf dem Papier ist der SC Verl zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.