Wie der Verkaufsstart des iPhone X ablaufen wird

Thaddeus Herrmann
Wie der Verkaufsstart des iPhone X ablaufen wird


Übermorgen, am Freitag um 9 Uhr morgens deutscher Zeit, schaltet Apple die Vorbestellungen für das iPhone X frei, eine Woche später dann, am 3. November, startet die Auslieferung. Wie viele Geräte dann wirklich weltweit zur Verfügung stehen werden, weiß aktuell niemand, Analysten warnen, dass bis zum Jahresende nur 20 Millionen Einheiten produziert werden könnten. Um den Zweiflern den Wind aus den Segeln zu nehmen, hat Apple nun – eher untypisch – einen Blogpost veröffentlicht.

Wer am 3. November unbedingt und sofort ein iPhone X haben möchte, solle für die Vorbestellung die App und nicht die Webseite verwenden. Dass man mit der Apple-Store-App wertvolle Sekunden einsparen kann, hat sich mittlerweile bereits herumgesprochen: schon im Vorfeld die aktuelle Lieferanschrift und die Kreditkarten-Informationen überprüfen, Gerät als Favorit speichern und dann Daumen drücken.

Gleichzeitig bestätigt Apple, dass die Apple Stores in den über 55 Ländern, in denen das Smartphone zu diesem Termin theoretisch erhältlich sein wird, ebenfalls mit Geräten bestückt sein werden. Wie viele? In welchen Farben und Speicherausstattung? Nichts genaues weiß man nicht. Aber: Die Stores öffnen früher als sonst (um 8 Uhr) und wer nicht vorbestellt und es lieber drauf ankommen lassen will, sollten besser "frühzeitig vor Ort sein".

Wissen alle Bescheid!

Apple