Vergiss Royal Dutch Shell: In diese Top-Dividendenaktie könntest du dein Geld jetzt umschichten

·Lesedauer: 2 Min.

Vielleicht hast du von der Aktie von Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) und der weiterhin gekürzten Dividende inzwischen die Nase voll? Möglicherweise auch aus unternehmensorientierten Gründen? Ohne Zweifel hat sich das Chance-Risiko-Verhältnis in den letzten anderthalb Jahren deutlich verändert. Wobei insbesondere die Dividende gekürzt worden ist.

Es gibt zwar erste Anzeichen der Besserung. Immerhin hat Royal Dutch Shell zuletzt die Dividende wieder deutlich erhöht. Zudem liegt das Ölpreisniveau des Barrels Brent bei deutlich über 70 US-Dollar je Fass. Aber auch das könnte ein Anlass sein, sich zu einem günstigen Zeitpunkt von den Aktien zu trennen.

Möchtest du als Foolisher Investor stattdessen in eine andere Top-Aktie investieren? Möglicherweise in eine mit einer höheren Dividendenrendite und mehr Qualität? Dann lass uns einen Blick auf eine interessante Wahl riskieren, die im Vergleich zu Royal Dutch Shell attraktiver sein könnte.

Vergiss Royal Dutch Shell: Das ist meine Top-Dividendenaktie

Anstatt auf Royal Dutch Shell zu setzen, glaube ich, könnte die High-Yield-Aktie W. P. Carey (WKN: A1J5SB) eine passende Wahl sein. Ein erster, offensichtlicher Grund ist die Dividende, die mit 5,5 % Ausschüttungsrendite inzwischen deutlich höher ist. Aber auch die noch immer stets konstante Historie mit seit über 23 Jahren jährlich erhöhter Ausschüttungen. Aber bleiben wir nicht so oberflächlich an dieser Stelle.

Unternehmensorientiert könnte die Top-Aktie W. P. Carey ebenfalls attraktiver sein. Der Fokus als Real Estate Investment Trust begründet formal bereits hohe Dividenden. Insofern sind die 5,5 % Dividendenrendite nicht sonderlich besorgniserregend oder ein Warnzeichen. Nein, sondern lediglich größtenteils die Gesamtrendite der Aktie. Das impliziert jedoch auch eine absolut defensive, diversifizierte Basis.

Die Dividende von W. P. Carey kommt schließlich aus einem breit diversifizierten Immobilienportfolio. Wobei 1.266 verschiedene Einheiten die Gewinne beziehungsweise Funds from Operations ermöglichen. Top-Mieter sind unter anderem Baumärkte wie Hellweg oder teilweise auch öffentliche Einrichtungen. Neben Warenhäusern, Logistikeinrichtungen sowie Einzelhändlern, Kinos und anderen Segmenten. Ein bunter Mix also. Bei Royal Dutch Shell ist die Dividende hingegen in erster Linie von den Ölpreisen abhängig, was unternehmensorientiert zuletzt ein wenig glücklicher Mix gewesen ist.

Zeit, umzuschwenken?

Royal Dutch Shell könnte deshalb natürlich noch etwas Aufholpotenzial besitzen. Für Einkommensinvestoren bleibt das Gesamtpaket jedoch von einer Dividendenkürzung belastet, was viele Investoren der Aktie vielleicht noch nicht verziehen haben. Jetzt, mit Blick auf die Erholung, ist vielleicht ein guter Zeitpunkt, auf eine andere Aktie umzusatteln.

Die Top-Dividendenaktie W. P. Carey könnte eine interessante Möglichkeit sein. Sowohl die Historie als auch das unternehmensorientierte Gesamtpaket könnten attraktivere passive Einkünfte ermöglichen.

Der Artikel Vergiss Royal Dutch Shell: In diese Top-Dividendenaktie könntest du dein Geld jetzt umschichten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell und W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.