Vergiss Riot Blockchain und Krypto-Währungen. Diese Aktie ist definitiv besser!

·Lesedauer: 2 Min.
Anlageideen und Aktientipps

Ist die Johnson & Johnson Aktie besser als Riot Blockchain und Krypto-Währungen? Krypto-Währungen erfreuen sich einer zunehmenden Beliebtheit. Nicht zuletzt mag dies auch an dem technologischen Charakter der Digitalwährungen liegen sowie an den zahlreichen Vorteilen, die sich mit einer dezentralen Blockchain ergeben.

Krypto-Währungen haben dabei eine vollkommen neue Industrie erschaffen: das Mining von digitalem Geld. Jeder, der einen Rechner zu Hause hat, kann ihn damit rein theoretisch zur Geldschöpfung nutzen – ein Prozess, der vorher nur den Notenbanken vorenthalten war.

Unternehmen wie Riot Blockchain nutzen diese Marktlücke für sich und haben mittlerweile im Schatten des Bitcoins ebenfalls eine Milliardenbewertung erreicht. Ihr Geschäftsmodell steht und fällt jedoch mit den Bitcoins selbst. Wie man gut erkennen konnte, zeichnen sich diese durch extreme Schwankungen aus.

Auch ist bis heute nicht sicher, ob es sich bei dem Bitcoin-Projekt um eine langfristige Wertanlage handelt. Die Befürworter sehen einen Kurs als realistisch an, der bis ins Unendliche gehen kann. Kritiker hingegen sehen einen Kurs von null als realistisch an. Die Wahrheit mag irgendwo dazwischen liegen.

Konservative Investoren sollten jedoch nicht auf Spekulationen fokussiert sein. Vielmehr sollten sie sich auf langfristig wachsende Unternehmen konzentrieren, die nicht kopierbare Wettbewerbsvorteile besitzen und sich durch hohe Free Cashflows auszeichnen.

Johnson & Johnson Aktie: Ein global agierender Gesundheitskonzern

Als genau so ein Unternehmen könnte man auch den diversifizierten Gesundheitskonzern Johnson & Johnson (WKN: 853260) bezeichnen.

Das Risikoprofil der Johnson & Johnson Aktie ist deutlich milder, was nicht zuletzt auch auf die große Diversifizierung in den Bereichen Consumer Health, Pharmazeutika sowie Medical Devices zurückzuführen ist.

Damit ist Johnson & Johnson nicht nur in attraktiven Wachstumsmärkten mit Pharma- und Medizintechnikprodukten aktiv, sondern verkauft auch viele bekannte Konsumgüter rund um die Themen Well-Being und Körperhygiene. Hier finden sich unter anderem Hautpflegeprodukte der Marken bebe oder Neutrogena wieder.

Mit Corona-Impfstoff beschleunigtes Wachstum?

Größere Aufmerksamkeit bekam der im US-Bundesstaat New Jersey ansässige Konzern zuletzt durch seinen Impfstoff gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Im ersten Quartal 2021 soll dieses bereits 100 Millionen US-Dollar zu den Konzernumsätzen beigetragen haben. Dabei sollen bis Mitte des Jahres 2021 über 100 Millionen Impfdosen allein an die USA ausgeliefert werden.

Gemessen an den Gesamtumsätzen aus dem Gesamtjahr 2020 von 82,6 Mrd. US-Dollar sollte selbst ein Blockbuster-Potenzial des Impfstoffs „Janssen-Cilag“ nur geringfügige Auswirkungen auf das Wachstumstempo des Konzerns haben. Dennoch sollte ein positiver Effekt feststellbar sein.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17,8 sowie einer Dividendenrendite von 2,5 % ist die Aktie zwar kein wirkliches Schnäppchen mehr. Angesichts der hohen Marktbewertungen anderer solider Value-Aktien könnte die Bewertung aber durchaus noch als vertretbar zu interpretieren sein.

Der Artikel Vergiss Riot Blockchain und Krypto-Währungen. Diese Aktie ist definitiv besser! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt Aktien von Johnson & Johnson. The Motley Fool empfiehlt Johnson & Johnson.

Motley Fool Deutschland 2021