Vergiss die GameStop-Aktie! Dieser ETF könnte die bessere Alternative sein!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.

Die GameStop-Aktie (WKN: A0HGDX) sorgt weiterhin für jede Menge Schlagzeilen. Ob es Shortseller sind, die sich um Kopf und Kragen verspekuliert haben, oder aber die bahnbrechende Performance: Die Anteilsscheine dieses Einzelhändlers in der Videospielebranche haben für Furore gesorgt. Wobei es die Möglichkeit des E-Commerce ist, die der Aktie neue Fantasie einhaucht.

Ob das gerechtfertigt ist? Selbst die euphorischsten Investoren dürften allmählich zweifeln. Foolishe Investoren könnten vom Markt der Videospiele jedoch trotzdem profitieren. Ja, sogar mit einem ETF. Schauen wir im Folgenden daher einmal, warum der VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF vielleicht die bessere Alternative ist.

Das macht der ETF!

Wie der Name VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF bereits vermuten lässt, investiert der Passivfonds in eine ganze Menge verschiedener Aktien, die aus den Bereichen Videospiele und eSports kommen. Das könnte ein breiteres, solideres Fundament für Foolishe Investoren sein, um vom Gesamtmarkt zu profitieren. Und nicht bloß von einer einzelnen volatilen Aktie wie der von GameStop.

Der VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF investiert dabei in den MVIS Global Video Gaming and eSports Index, der diese Auswahl ermöglicht. Dabei erreicht der Passivfonds eine Marktabdeckung von ca. 95 % aller Unternehmen, die börsennotiert und in diesem Segment aktiv sind. Das ist wirklich ein ziemlich breiter Querschnitt.

Der ETF kommt dabei in der thesaurierenden und vollreplizierenden Variante vor. Das könnten potenziell ideale Möglichkeiten sein, um von diesem Markt zu profitieren. Die Gesamtkostenquote ist mit 0,55 % zwar vergleichsweise teuer. Speziellere Passivfonds haben jedoch manchmal ihren Preis. Wobei das Fondsvolumen mit ca. 825 Mio. Euro gar nicht mal so gering ist. Immerhin: Das könnte davor schützen, dass dieser ETF liquidiert wird.

Der Blick in die GameStop-Alternative!

Aber kommen wir jetzt zum Wesentlichen: warum der VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF eine Alternative zur GameStop-Aktie sein könnte. Der jeweilige Passivfonds investiert jedenfalls in Aktien mit Schwerpunkten in den USA (35 %), China (23,3 %) und Japan (ca. 20 %). Weitere regionale Schwerpunkte mit jeweils 5 % oder weniger verfeinern diesen regional breiten Mix.

Tencent ist dabei eine der Top-Holdings, genauso wie NVIDIA. Allerdings sind die Top-10 der Beteiligungen insgesamt ein Who is Who der Videospiele- und Gaming-Industrie. Das könnte einen ziemlich interessanten und breiten Mix formen.

Ich glaube daher, dass der VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF unterm Strich eine ziemlich passende, breit diversifizierte Möglichkeit für die Videospiele-Branche sein kann. Foolishe Investoren, die sich derzeit mit GameStop beschäftigen, sollten daher vielleicht auch über den Passivfonds nachdenken.

The post Vergiss die GameStop-Aktie! Dieser ETF könnte die bessere Alternative sein! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von NVIDIA und Tencent Holdings.

Motley Fool Deutschland 2021