Vergiss ETFs: Diese drei Aktien liefern bessere Ergebnisse!

Frank Seehawer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

ETFs werden vielfach als eine ideale Lösung angesehen, um kostengünstig eine große Anzahl vonn Aktien zu erwerben. Zugegebenermaßen ist dies auch eines der wichtigsten Argumente eines aktiven oder passiven ETF.

Allerdings sollte ein Investor auch im Hinterkopf behalten, dass er mit solchen ETF-Varianten einen Teil seiner Performance abgibt. Sicherheit gegen Rendite lautet das Motto.

Aber besonders risikobereite Investoren sollten sich den Chancen von Einzelinvestments nicht entziehen. Mit etwas Glück und den richtigen Aktien konnte man so eine deutlich bessere Performance erzielen, als es mit ETFs möglich gewesen wäre. 

Drei Aktien mit Potenzial könnten aktuell Tesla (WKN: A1CX3T), HelloFresh (WKN: A16140) oder Adyen (WKN: A2JNF4) sein. Alle drei überzeugten bereits in der Vergangenheit mit einer starken Outperformance.

Tesla

Bei Tesla handelt es sich um ein amerikanisches Unternehmen, das als Pionier des Elektroautomobils gilt. Und dabei ist es nicht nur die Möglichkeit einer CO2-neutralen Fortbewegung, die für einen Nachfrageschub bei Tesla sorgt. Besonders die technologische Architektur überzeugt und lässt ein Tesla-Automobil zu einem fahrenden Computer mutieren.

Zuletzt begeisterte der US-Autobauer mit Quartalszahlen, die besser waren als erwartet. So wurden – trotz der Belastungen durch die Coronakrise – in den ersten drei Monaten bis Ende März 2020 rund 88.400 Autos ausgeliefert. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum lag dieser Wert bei gerade einmal 63.000 Stück.

Investoren feiern die Aktie schon seit Langem als einen Gewinner im Kampf um die Zukunft des Automobils. Mit einer Marktkapitalisierung von aktuell rund 151 Mrd. US-Dollar (Stand: 20.05.2020) ist das Unternehmen sogar mit Abstand der am höchsten bewertete Automobilhersteller der Welt und das, obwohl die etablierten Hersteller deutlich mehr Autos verkaufen und auch noch profitabler sind.

Aber das Wachstum ist es, was Investoren so begeistert. Der Aktienkurs ist über einen Fünfjahreszeitraum von 245,62 US-Dollar am 21.05.2015 auf aktuell 815,56 US-Dollar gestiegen, was einer Wertsteigerung von 232 % entspricht.

HelloFresh

Die zweite Aktie, die sich besser entwickelt als viele ETFs, ist mit HelloFresh ein Versandunternehmen von Kochboxen. Besonders in der aktuellen Coronakrise profitiert das im Jahr 2011 gegründete Unternehmen von einer gesteigerten Nachfrage.

Diese sorgte für ein Aufflammen des ohnehin schon hohen Wachstums. An Stelle eines Umsatzwachstums für das Gesamtjahr 2020 von 22 bis 27 % wird nun von einem Zuwachs von 40 bis 55 % ausgegangen.

Auch die Prognose des bereinigten EBITDA wird nach oben angepasst. Erwartet wird nun eine EBITDA-Marge zwischen 6 und 10 %. Zuvor wurde hier mit einem Wert zwischen 4 und 5,5 % kalkuliert.

Der Aktienkurs reagiert mit neuen Allzeithochs. Seit dem IPO am 2. November 2017, an dem die Aktie mit 10,60 Euro den Handelstag beendete, konnte die Aktie eine sensationelle Rallye hinlegen. Verglichen mit dem aktuellen Kurs von 38,02 Euro (20.05.2020) beläuft sich der Gesamtzuwachs auf 259 % in nicht einmal drei Jahren.

Adyen

Die dritte Aktie mit einer phänomenalen Performance und weiterem Potenzial ist mit Adyen ein niederländischer Dienstleister auf dem Gebiet der Zahlungsabwicklung. Die Aktie wird häufig als ein Konkurrent von Wirecard bezeichnet.

Adyen betreibt als Fintech eine ebenso wachstumsstarke Plattform für Zahlungsabwicklungen. Das Wachstum war zuletzt aber etwas höher als bei Wirecard.

So wurde für die ersten drei Monaten des Jahres 2020 ein Umsatzwachstum von 34 % auf 135,5 Mio. Euro ausgewiesen. Das EBITDA konnte um 16 % auf 63,6 Mio. Euro gesteigert werden. Bei Wirecard belief sich das Umsatzwachstum im ersten Quartal 2020 auf 26 %. Knapp 200 Mio. Euro wurden hier erlöst.

Gegenüber Wirecard besitzt Adyen allerdings einen entscheidenden Vorteil: Sein Geschäftsmodell steht deutlich weniger in der Kritik. Das könnte auch ein Grund für die erfreuliche Kursperformance gegenüber der von Wirecard sein. 

Auch bei Adyen wurde kürzlich ein neues Allzeithoch erreicht. Seit dem IPO, den das Unternehmen am 13.06.2018 mit einem Kurs von 475,00 Euro im Frankfurter Handel vollendete, hat sich der Aktienkurs mehr als verdoppelt. Gemessen am aktuellen Kurswert von 1.070 Euro (Stand: 20.05.2020) beläuft sich der Zuwachs auf 125 %.

The post Vergiss ETFs: Diese drei Aktien liefern bessere Ergebnisse! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Motley Fool Deutschland 2020