Vergiss Dogecoin und Ethereum! Hier sind 2 Wachstumsaktien mit richtig viel Potenzial

·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Allianz Qualität

Im vergangenen Jahr war es ziemlich leicht, mit Aktien viel Geld zu verdienen. Ein Großteil aller Aktien hat kräftig an Wert zugelegt und das Investieren einfach erscheinen lassen. Nur war das vergangene Jahr leider eher die Ausnahme. Die Aktien vieler Unternehmen haben sich von der Entwicklung der Unternehmen abgekoppelt und sind einfach der Marktentwicklung gefolgt. Ähnlich verhält es sich mit spekulativen Anlageklassen wie dem Dogecoin, oder Ethereum. Auch hier konnte man mit etwas Glück viel Geld verdienen, oder aber auch viel Geld verlieren.

Aus meiner Sicht führt für einen langfristigen Vermögensaufbau kaum ein Weg an den Aktien langfristig wachsender Unternehmen vorbei. Zumindest, solange diese auch noch einigermaßen günstig bewertet sind. Mir sind beispielsweise diese zwei Aktien aufgefallen, die aus meiner Sicht in den letzten Jahren die richtige Mischung aus Wachstum und viel Potenzial für zukünftiges Wachstum gehabt haben.

1. HelloFresh

HelloFresh (WKN: A16140) ist eine der unscheinbarsten Wachstumsaktien des Landes. Schon seit Jahren kann das noch relativ junge Berliner Unternehmen Jahr für Jahr kräftig wachsen. Im vergangenen Jahr hat sich das Wachstum aber noch kräftig beschleunigt. Um satte 107 % auf 3,8 Mrd. Euro ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Das hat dazu geführt, dass zum ersten Mal in der Konzerngeschichte ein Nettogewinn übrig geblieben ist. Und dieser Gewinn hatte es in sich! Ganze 369 Mio. Euro Nettogewinn sind es am Ende geworden. Das entspricht 2,09 Euro je Aktie. In das laufende Jahr ist HelloFresh mit einer traditionell eher verhaltenen Prognose gestartet. Um bis zu 25 % sollte der Umsatz nach der ersten Prognose steigen und die Gewinnmarge leicht zurückgehen. Nach nur einem Quartal ist aber bereits klar, dass die Prognose viel zu konservativ war. Denn im ersten Quartal hat sich der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum noch einmal verdoppelt. Der Nettogewinn hat sich sogar mehr als verdreifacht und lag nun bei 101 Mio. Euro.

Dementsprechend wurde auch die Prognose kräftig angehoben. Nun erwartet HelloFresh eine Umsatzsteigerung um bis zu 45 %. Angesichts der Tatsache, dass die Prognose allein im letzten Geschäftsjahr fünf Mal angehoben wurde, stehen die Chancen sehr gut, dass auch die aktuellste Prognose noch zu konservativ sein könnte. Mittelfristig soll der jährliche Umsatz sogar auf 10 Mrd. Euro steigen. In den kommenden Jahren ist also weiterhin mit kräftigem Wachstum zu rechnen, was der Aktie weiteren Auftrieb verleihen dürfte.

2. AMD

Auch Chiphersteller AMD (WKN: 863186) hatte ein hervorragendes Jahr. Zwar kann der US-Konzern beim Umsatzanstieg nicht mit HelloFresh mithalten, aber die Gewinnentwicklung ist sogar noch deutlich besser! Der Umsatz ist um 45 % auf mehr als 9,7 Mrd. US-Dollar gestiegen. Das war der stärkste Anstieg seit vielen Jahren und hängt einerseits mit Marktanteilgewinnen zusammen und andererseits mit der allgemein kräftigen Nachfrage beispielsweise nach neuen Laptops und Grafikkarten.

Den Gewinn konnte AMD deshalb sogar von 341 Mio. US-Dollar im Vorjahr auf fast 2,5 Mrd. US-Dollar steigern. Angesichts der steigenden Marktanteile, die AMD derzeit gewinnen kann, ist es wahrscheinlich, dass das Wachstum auch in den kommenden Jahren weitergehen kann.

Der Artikel Vergiss Dogecoin und Ethereum! Hier sind 2 Wachstumsaktien mit richtig viel Potenzial ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt Aktien von HelloFresh. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021