Vergewaltiger mit schwerer Bissverletzung am Penis in Südafrika gesucht

Die südafrikanische Polizei hat zur Suche nach einem Vergewaltiger mit schweren Bissverletzungen am Penis aufgerufen. Die Verletzungen habe ihm sein Opfer zugefügt, teilten die Ermittler am Mittwoch mit. Demnach hatte sich die im dritten Monat schwangere Frau heftig zur Wehr gesetzt, als sie vor den Augen ihres fünfjährigen Kindes von einem Autofahrer mit vorgehaltenem Messer vergewaltigt wurde, der sie beim Trampen mitgenommen hatte.

Der Mann sei schwer verletzt geflüchtet, erklärte die Polizei weiter, nach deren Angaben sich die Vergewaltigung außerhalb der Kleinstadt White River ereignete. Sie bat Ärzte und Kliniken in der Umgebung um Meldung, sollten sie einen Mann mit schweren Bisswunden im Intimbereich behandelt haben.

Vergewaltigungen sind in Südafrika ein großes Problem. Jüngsten Statistiken zufolge werden täglich mehr als 100 Vergewaltigungen angezeigt, die Dunkelziffer dürfte allerdings deutlich höher liegen. Die Polizei sieht sich Vorwürfen ausgesetzt, schlampig zu ermitteln und die Opfer häufig nicht ernst zu nehmen. Vor Gericht führt nach unabhängigen Studien nur jeder zehnte Fall zu einer Verurteilung.