"Verbotene Liebe"-Darsteller Kay Böger: Vom TV-Star zum Kellner

"Verbotene Liebe"-Darsteller Kay Böger: Vom TV-Star zum Kellner

Als schwuler Arzt Tom Seiffert spielte sich Kay Böger in der ARD-Serie "Verbotene Liebe" einst in die Herzen der Zuschauer. Heute arbeitet der ehemalige TV-Star als Kellner in einem Café in Schleswig-Holstein. Ein Abstieg? Von wegen!

Aus freien Stück stieg Kay Böger 2003 aus der Daily Soap "Verbotene Liebe" aus. "Ich habe aufgehört, weil meine Rolle auserzählt war", verrät der Schauspieler "LN Online" heute. Das Problem: Neue Angebote blieben für den gebürtigen Hamburger aus. Auf einen Anruf seines Agenten wartete Kay Böger vergeblich.

"Irgendwann waren meine Ersparnisse aufgebraucht und ich musste handeln", offenbart der einstige TV-Star im Interview mit der "Bild". Er tauschte daraufhin Arztkittel gegen Schürze und arbeitet nun schon seit sechs Jahren als Kellner in einem Café in Scharbeutz. Seine Bilanz heute: "Ich verdiene weniger, überlege jetzt zweimal, ob ich mir die Schuhe kaufe oder nicht."

Der Glamour fehlt ihm

Ein Abstieg sei das für ihn aber noch lange nicht. "Mein Chef dachte damals: 'Der bleibt bestimmt nicht lange.' Es hat mich überrascht. Ich lebe nicht schlechter als früher", plaudert er gegenüber "LN Online" aus dem Nähkästchen.

Der Glamour von früher fehle ihm nur teilweise. "Die Signierstunden habe ich am Anfang sehr genossen, aber irgendwann wurde es anstrengend" erklärt Kay Böger, der in erster Linie die Einladungen zu Kino-Premieren vermisse.

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!