Verband: Jedes zweite Textilunternehmen produziert Stoffmasken

BERLIN (dpa-AFX) - Inzwischen produziert jedes zweite Textil- und Modeunternehmen in Deutschland dem Branchenverband zufolge Stoff- und Schutzmasken gegen das Coronavirus. Pro Woche stelle die Industrie rund 22 Millionen Stück her, teilte der Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie am Dienstag mit. "Tendenz steigend." Bei einem Großteil davon handele es sich um Mund-Nase-Bedeckungen, die vor allem von Verbrauchern etwa beim Einkauf oder in den Öffentlichen Verkehrsmitteln getragen werden. Hinzu kämen 7,5 Millionen OP-Masken sowie 2,5 Millionen FFP-Masken, mit denen sich auch die Träger selbst vor einer Ansteckung mit dem Sars-CoV-2 genannten Erreger besser schützen können.

Die Umstellung auf die Maskenproduktion dürfe allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Lage in der Textilindustrie wegen des Herunterfahrens der Wirtschaft in der Krise "als desaströs bezeichnet werden muss", teilte Verbands-Hauptgeschäftsführer Uwe Mazura mit. "Viele Unternehmen kämpfen um ihre Existenz und wissen nicht, wie sie über die nächsten Wochen kommen sollen."