Verband NFL bietet Regierung Football-Stadien für Corona-Impfungen an

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Der US-Verband NFL bietet der Regierung im Kampf zur Eindämmung der Corona-Pandemie alle Football-Stadien zur Nutzung als große Impfzentren an. Sieben Stadien würden bereits für Impfungen genutzt, künftig stünden bei Bedarf auch alle anderen bereit, erklärte der Chef der National Football League (NFL), Roger Goodell, am Freitag in einem Brief an Präsident Joe an. Dies sei mit den 32 Mannschaften der NFL abgestimmt. Weil viele Stadien bereits als Corona-Testzentren und Wahllokale angeboten oder genutzt wurden, könnte dies leicht umgesetzt werden, wie Goodell schrieb.

Biden macht bei der zunächst schleppend angelaufenen Impfkampagne großen Druck. Am Freitag kündigte die Regierung an, auch mehr als 1000 Soldaten der Streitkräfte als Personal in große Impfzentren zu schicken. In den USA, einem Land mit 330 Millionen Einwohnern, erhielten bislang rund 29 Millionen Menschen die erste Impfung, 7,5 Millionen Menschen haben bereits beide Dosen bekommen, wie aus Daten der Gesundheitsbehörde CDC hervorgeht. Fast 60 Millionen Dosen Impfstoff wurden bereits an die Bundesstaaten ausgeliefert.