Veröffentlicht nach seinem Tod: Stephen Hawkings letzte Botschaft an die Welt

Leonhard Landes

Im Video oben seht ihr die letzte Nachricht von Stephen Hawking

 Die Universität Cambridge hat kurz nach der Meldung, dass Astrophysiker Stephen Hawking gestorben ist, ein Video mit dem Wissenschaftler veröffentlicht.

 Es zeigt eine letzte Botschaft von Hawking an die Welt. Über sein Leben sagt der Physiker darin: “Es war eine großartige Zeit, um am Leben zu sein und theoretische Physik zu erforschen.” Er sei glücklich, “einen kleinen Beitrag” auf diesem Feld geleistet zu haben.

 Weiter sagt der Wissenschaftler im Video:

Also erinnert euch daran, nach oben zu den Sternen zu blicken – und nicht nach unten auf eure Füße. Versucht, einen Sinn zu erkennen in dem, was ihr seht. Und fragt euch, was das Universum existieren lässt. Seid neugierig! Und wie schwierig das Leben auch scheinen mag, es gibt immer etwas, das ihr tun könnt. Es gibt immer etwas zu tun. Danke für’s Zuhören!

Darum sind Hawkings letzte Worte so bemerkenswert:

Hawking litt unter Amyotrophe Lateralsklerose, einer degenerativen Erkrankung des motorischen Nervensystems. Seit Ende der 1960er Jahre wer er daher auf einen Rollstuhl angewiesen.

Den Mut aber verlor er nie. Der Physiker war für viele Menschen eine Inspiration, immer an seine Träume zu glauben.

Was ihr noch über Hawking wissen müsst:

Die Familie von Stephen Hawking hatte am Mittwochmorgen mitgeteilt, dass der Physiker im Alter von 76 Jahren verstorben ist.

...Weiterlesen auf HuffPost