Nach Veröffenlichung ihres neuen Albums: Adele stellt Chart-Rekord auf

·Lesedauer: 2 Min.
Mit ihrem neuen Album "30" geht Adele auf Rekordjagd. (Bild: Simon Emmett)
Mit ihrem neuen Album "30" geht Adele auf Rekordjagd. (Bild: Simon Emmett)

Sechs Jahre ließ sich Adele Zeit, um sich nach ihrem letzten Erfolgsalbum zurückzumelden. Geschadet hat der britischen Sängerin die Pause nicht - ganz im Gegenteil: Mit "30" und der Single-Auskopplung "Easy On Me" glückte ihr nun ein Chart-Rekord.

Es scheint fast so, als wäre Adele nie weg gewesen: Nach sechs Jahren weitgehender Abstinenz und des Wartens auf neue Musik veröffentlichte die britische Sängerin kürzlich ihr neues Album "30" und knüpfte damit nahtlos an alte Erfolge an. Mehr noch: Weil die 33-Jährige mit ihrer neuen Platte direkt auf Platz eins der deutschen Albumcharts einstieg, sicherte sie sich einen neuen Rekord. Noch nie zuvor gelang es einer Sängerin in den deutschen Charts, sich dreimal mit unterschiedlichen Album-Single-Kombinationen an der Spitze der Rangliste zu platzieren. Im Single-Ranking grüßt aktuell Adeles Song "Easy On Me" von der Spitze.

Zuvor war es der Hitschreiberin 2011 gelungen, als sich das Album "21" und der Song "Rolling In The Deep" ganz oben in den Charts platzierten. Selbiges wiederholte sie mit der Nachfolgeplatte "25" und der Pop-Hymne "Hello" 2015. Und noch eine Bestmarke stellte Adele auf: In den vergangenen viereinhalb Jahren startete kein Album eines internationalen Solo-Acts derart in den deutschen Charts durch.

Von den gesanglichen Qualitäten der Ausnahmekünstlerin können sich TV-Zuschauer am Samstag, 4. Dezember, um 23.40 Uhr, überzeugen. Das Erste strahlt dann die deutsche TV-Premiere von "Ein Abend mit Adele" aus. Bereits jetzt ist der Konzertmitschnitt in der ARD-Mediathek verfügbar. Vor dem Griffith Park Observatory singt die 33-Jährige neue Lieder aus "30" sowie ihre größten Hits für Freundinnen und Freunde sowie enge Weggefährtinnen und Weggefährten. Am 18. Dezember wird das Konzert im MDR-Fernsehen ab 21.15 Uhr erneut ausgestrahlt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.