Veränderung im Vorstand der Tele Columbus AG

DGAP-News: Tele Columbus AG / Schlagwort(e): Personalie

24.07.2017 / 18:58
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


PRESSEMITTEILUNG

Veränderung im Vorstand der Tele Columbus AG

Timm Degenhardt wird Nachfolger von Ronny Verhelst als CEO

Berlin, 24. Juli 2017. Die Tele Columbus AG, der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber, geht mit einem neuen Vorstandsvorsitzenden in das kommende Geschäftsjahr 2018: Ronny Verhelst (54), der das Unternehmen seit April 2011 knapp sieben Jahre lang als CEO und Vorstandsvorsitzender geführt hatte, scheidet zum 1. Februar 2018 aus persönlichen Gründen aus dem Unternehmen aus. Seine Nachfolge als CEO übernimmt zu diesem Datum Timm Degenhardt (48), der vom schweizerischen Telekommunikationsanbieter Sunrise kommt. Er tritt bereits zum 14. August 2017 in die Tele Columbus Gruppe ein und wird zum 1. September 2017 für zunächst drei Jahre als weiteres Vorstandsmitglied bestellt. Durch die langfristige Übergangsphase von fünf Monaten ist die fließende Übergabe der Geschäfte sowie die Kontinuität in der Unternehmensführung der Tele Columbus Gruppe sichergestellt. CFO und Finanzvorstand der Tele Columbus AG bleibt Frank Posnanski (50), der der Unternehmensführung wie Ronny Verhelst bereits seit 2011 angehört.

Unter der Führung von Ronny Verhelst hat sich die Tele Columbus Gruppe in den vergangenen Jahren von einem regionalen Infrastrukturbetreiber zu einem digitalen Multimedia-Anbieter und zu einer starken Nummer Drei im deutschen Kabelmarkt entwickelt: Nach der finanziellen Restrukturierung des Unternehmens und einem erfolgreichen Börsengang folgte 2015 mit der Akquisition von primacom und pepcom die Integration des viert- und fünftgrößten Anbieters im Markt - und somit die Konsolidierung der drei großen mittelständischen Kabelnetzbetreiber Deutschlands. "Mit der im kommenden Herbst bevorstehenden Einführung eines neuen, einheitlichen Marktauftritts ist meine Mission, die Tele Columbus Gruppe zukunftsfähig aufzustellen, nun abgeschlossen", erklärt der gebürtige Belgier Ronny Verhelst. "Ich danke allen Kolleginnen und Kollegen sehr herzlich für ihren phantastischen Einsatz sowie allen Partnern des Unternehmens für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen knapp sieben Jahren - und hoffe auf Verständnis für meine persönliche Entscheidung, meinen Lebensmittelpunkt nun wieder in meine Heimat zu verlagern."

"Die Leistung von Ronny Verhelst lässt sich nicht hoch genug bewerten: Mit seiner großen Erfahrung, seinem strategischen Geschick, seiner außerordentlichen Umsetzungsstärke und seinem starken Antrieb hat er den Turnaround des Unternehmens geschafft und eine Erfolgsgeschichte geschrieben", so Frank Donck, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Tele Columbus AG. "Im Namen des gesamten Aufsichtsrats möchte ich Ronny Verhelst für diese Verdienste sehr herzlich danken und wünsche ihm schon heute für seine weitere berufliche und private Zukunft alles Gute. Gleichzeitig freuen wir uns, dass wir mit Timm Degenhardt einen kompetenten Nachfolger gewinnen konnten, der den Telekommunikations- und Infrastrukturmarkt ebenfalls bestens kennt, über einen starken Kundenfokus und operative Erfahrung verfügt und die Digitalisierung der Medienindustrie in den vergangenen Jahren in verschiedenen Funktionen aktiv begleitet hat. Mit ihm gemeinsam möchten wir den eingeschlagenen Wachstumspfad für das Unternehmen weiter fortsetzen."

Der Deutsche Timm Degenhardt kommt vom schweizerischen Telekommunikationsanbieter Sunrise, wo er seit 2013 zunächst als Chief Marketing Officer und Chief Commercial Officer tätig war und zuletzt als Chief Consumer Officer sowie Mitglied des Vorstands für das gesamte Endkundengeschäft verantwortlich zeichnete. Mit seinem Einsatz für Kundenorientierung und Digitalisierung legte er dabei einen wesentlichen Grundstein für den erfolgreichen Börsengang von Sunrise. Zuvor war er seit 2007 als Senior Vice President Marketing & Sales bei der E.ON AG sowie ab 2010 als CEO bei der aizo Gruppe, einem Unternehmen für Smart Home Anwendungen beschäftigt. Erste Stationen nach seinem Studium führten ihn in verschiedene Führungspositionen zu American Express, bevor er ab 2004 als Mitglied des Vorstands und Vice President für Marketing und Produktentwicklung beim schweizerischen Telekommunikationsanbieter Orange tätig war. Timm Degenhardt hält ein Diplom in Marketing vom Chartered Institute of Marketing in London und einen Master of Science der Nottingham Business School in Marketing Management.

"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei der Tele Columbus Gruppe, weil ich fest davon überzeugt bin, dass die die neuen digitalen Anwendungen, die steigende Nachfrage nach Medieninhalten und zunehmende mobile Nutzung für einen leistungsstarken Breitband- und Entertainmentanbieter große Chancen bieten", so Timm Degenhardt, der das Management des Unternehmens bereits ab 14. August verstärken wird. "Gerade im deutschen Markt gilt es viele international bereits selbstverständliche Medien- und Technologie-Entwicklungen aufzuholen - und ein national präsenter, aber gleichzeitig auch lokal flexibler Anbieter wie Tele Columbus bietet hierfür beste Voraussetzungen."

_____________________

Über Tele Columbus

Die Tele Columbus Gruppe ist der drittgrößte Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Das Unternehmen ist aus der Zusammenführung einzelner regionaler Kabelnetzbetreiber heraus entstanden und hat so eine Firmengeschichte, die bis in das Jahr 1972 zurückreicht. Rund 3,6 Millionen angeschlossene Haushalte werden über die Gesellschaften Tele Columbus, primacom, pepcom, Deutsche Telekabel, Martens und KMS mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus und als Partner der Wohnungswirtschaft ist die Gruppe im gesamten Kerngebiet Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent. Das Unternehmen baut seine Netze bedarfsgerecht in einer hybriden Glasfaserstruktur aus und setzt dabei auf den modernsten Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 3.0, der superschnelle Internetverbindungen mit bis zu mehreren hundert Megabit pro Sekunde ermöglicht. Vom analogen, digitalen und hochauflösenden Fernsehen über Hochgeschwindigkeits-Internet und Telefonie bis hin zu Telemetrieleistungen, Mieterportalen und interaktiven Diensten lassen sich alle innovativen Medienanwendungen über das Breitbandkabel darstellen. Dabei beschränkt sich Tele Columbus nicht auf die einfache Weiterleitung von Signalen, sondern arbeitet über eine eigene Produktplattform aktiv an der Ausweitung des Programmangebots und der Entwicklung von Zusatzdiensten. Als Carrier bietet Tele Columbus über die Gesellschaft HL Komm darüber hinaus leistungsstarke Verbindungen und Vernetzungen für Geschäftskunden. Das Unternehmen ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet.

Kontakt:

Hannes Lindhuber
Direktor Unternehmenskommunikation
Telefon +49 (30) 3388 4170
Telefax +49 (30) 3388 9 1999
presse@telecolumbus.de
www.telecolumbus.com


24.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Tele Columbus AG
Kaiserin-Augusta-Allee 108
10553 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 3388 4177
Fax: +49 (0)30 3388 9 1999
E-Mail: Hannes.Lindhuber@telecolumbus.de
Internet: www.telecolumbus.de
ISIN: DE000TCAG172
WKN: TCAG17
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this