Velodyne Lidar unterzeichnet Vertriebsvereinbarung mit fünfjähriger Laufzeit mit ThorDrive

·Lesedauer: 7 Min.

Unterstützt durch Sensoren von Velodyne werden autonome Fahrzeuge von ThorDrive Fracht- und Gepäckservices an Flughäfen weltweit anbieten

Velodyne Lidar, Inc. (Nasdaq: VLDR, VLDRW) gab heute den Abschluss einer Vertriebsvereinbarung mit einer Laufzeit von fünf Jahren über die Lieferung von Ultra Puck™-Sensoren an ThorDrive, ein Unternehmen für autonome Technologien, bekannt. ThorDrive nutzt die Lidar-Sensoren von Velodyne für den Betrieb seiner Fracht- und Gepäckschlepper im Rahmen einer revolutionären Initiative für autonome Fahrzeuge (AV) am Cincinnati/Northern Kentucky International Airport (CVG).

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210211005421/de/

By utilizing ThorDrive’s vehicles, equipped with Velodyne Lidar’s Ultra Puck™ sensors, airlines are able to autonomously transport baggage and cargo to and from planes and throughout facilities at any time, day or night. (Photo: ThorDrive)

Die mit mehreren Ultra Puck-Sensoren von Velodyne ausgestatteten autonomen Fahrzeuge von ThorDrive wurden in der Praxis in komplexen, sicherheitskritischen Umgebungen vor den Toren des CVG entwickelt. Ihr Proof of Concept zielt darauf ab, die Flughafensicherheit und die Frachteffizienz zu verbessern, wobei der Verkauf der Fahrzeuge bis Ende 2021 starten soll. Im Jahr 2019 wurden am CVG, dem siebtgrößten Frachtflughafen Nordamerikas, über 1,2 Millionen Tonnen Fracht und Gepäck für mehr als 9,1 Millionen Passagiere abgefertigt. Durch den Einsatz der Lösung von ThorDrive sind Fluggesellschaften in der Lage, Gepäck und Fracht zu jeder Tages- und Nachtzeit autonom zu und von Flugzeugen und über die gesamten Flughafenanlagen zu transportieren. Für Fluggesellschaften ist ein sicherer, effektiver Materialtransport für den Schutz und die Handhabung von Waren bei gleichzeitiger Einhaltung enger Flugpläne unerlässlich.

ThorDrive hat sich bei seinen Frachttransportern für Ultra Puck entschieden, weil die patentierte 3D-Surround-View-Technologie des Sensors eine Echtzeit-Objekterkennung ermöglicht, die für eine sichere, effiziente Navigation und einen zuverlässigen Betrieb erforderlich ist. Die mit den Lidar-Lösungen von Velodyne ausgestatteten autonomen Fahrzeuge von ThorDrive nutzen die bestehende Infrastruktur und können unter extremen Witterungsbedingungen, wie Regen, Schnee und Eis, bei Tag und Nacht eingesetzt werden. ThorDrive verwendet seit 2010 Lidar-Sensoren von Velodyne bei der Entwicklung seiner Technologie für autonomes Fahren. ThorDrive plant, die Verbreitung seiner AV-Lösungen am Markt für Luftfahrt-Bodengeräte sowie im Bereich Industrie- und Fertigungsanwendungen weiter auszuweiten.

„Unsere Innovationspartnerschaften konzentrieren sich auf langfristige Realisierbarkeit und Skalierbarkeit", sagte Brian Cobb, der Chief Innovation Officer des Cincinnati/Northern Kentucky International Airport. „Diese Vereinbarung ist ein Meilenstein in dem Bestreben von ThorDrive, die fortschrittliche Sensortechnologie von Velodyne verstärkt einzusetzen."

„Velodyne ist unser verlässlicher, langfristiger Partner für die Lieferung qualitativ hochwertiger und zuverlässiger Sensoren zu einem erschwinglichen Preis", sagte Edward Shelton, VP des Bereichs Business Development (Geschäftsentwicklung) von ThorDrive. „Unsere Software ist auf die fortschrittlichen Funktionen der Velodyne-Sensoren abgestimmt und treibt unsere Bemühungen voran, revolutionäre Lösungen für die Airline-Logistik und zukünftige Anwendungen unserer autonomen Technologie zu liefern. Durch die Zusammenarbeit mit Velodyne als Branchenführer werden wir in der Lage sein, die Zukunft des Fracht-, Geräte- und Materialtransports zu gestalten."

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit ThorDrive, da das Unternehmen bahnbrechende AV-Frachttransportinitiativen für Flughäfen in Nordamerika und auf der ganzen Welt liefert und damit für mehr Sicherheit und Effizienz sorgt", sagte Laura Wrisley, VP des Vertriebs Nordamerika von Velodyne Lidar. „Das Unternehmen ist Vorreiter in Bezug auf Innovationen bei Lieferung und Logistik, und wir sind stolz darauf, auf diesem Weg mit ihm zusammenzuarbeiten. Die autonomen Fahrzeuge von ThorDrive zeigen, dass die Lidar-Sensoren von Velodyne die Reichweite und das Sichtfeld bieten, die notwendig sind, um in komplexen Umgebungen Sichtbarkeit zu schaffen, um Hindernisse zu erkennen und diesen im Sinne eines sicheren Logistiktransports auszuweichen."

Über Velodyne Lidar

Velodyne Lidar (Nasdaq: VLDR, VLDRW) läutete mit der Erfindung von Echtzeit-Surround-View-Lidar-Sensoren eine neue Ära der autonomen Technologie ein. Velodyne ist das erste börsennotierte reine Lidar-Unternehmen und weltweit bekannt für sein breites Portfolio an bahnbrechenden Lidar-Technologien. Die revolutionären Sensor- und Softwarelösungen von Velodyne bieten Flexibilität, Qualität und Leistung, um den Anforderungen einer Vielzahl von Branchen gerecht zu werden, darunter autonome Fahrzeuge, fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS), Robotik, unbemannte Luftfahrzeuge, intelligente Stadtkonzepte und Sicherheit. Durch kontinuierliche Innovation strebt Velodyne danach, Leben und Gemeinschaften zu verändern, indem es eine sicherere Mobilität für alle vorantreibt. Weitere Informationen finden Sie unter www.velodynelidar.com.

Über ThorDrive

ThorDrive ist ein Full-Stack-Entwickler für autonome Fahrtechnologie für die Luftfahrt, Industrie und den Tier-1-Automobilmarkt. ThorDrive hat seinen Hauptsitz in Cincinnati, Ohio, verfügt über Niederlassungen in Südkorea und entwickelt seit 2016 autonome Lösungen für einen sicheren und effizienten Transport von Materialien, Fracht, Gepäck und Personen. ThorDrive ist bestrebt, über Industrie-, Hersteller- und Kundenpartnerschaften seine autonomen Lösungen in Branchen und bei Kunden zu verbreiten, die bestrebt sind, Technologien zu entwickeln und zu implementieren, die die Sicherheit erhöhen und gleichzeitig einen Wettbewerbsvorteil schaffen. Weitere Informationen finden Sie unter www.thordrive.ai.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der „Safe Harbor"-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich, ohne Einschränkung, aller Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und schließt, ohne Einschränkung, Aussagen über Velodynes Zielmärkte, neue Produkte, Entwicklungsbemühungen oder Aussagen über den Wettbewerb ein. Wenn in dieser Pressemitteilung die Worte „schätzt", „prognostiziert", „erwartet", „geht davon aus", „rechnet damit", „plant", „beabsichtigt", „glaubt", „strebt", „dürfte", „kann", „wird", „sollte", „zukünftig", „schlägt vor" und Variationen dieser Wörter oder ähnliche Ausdrücke (oder die negativen Versionen dieser Wörter oder Ausdrücke) verwendet werden, sollen sie zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen, Bedingungen oder Ergebnisse und beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderer wichtiger Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Velodyne liegen und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die sich auf die tatsächlichen Ergebnisse auswirken können, gehören unter anderem die Fähigkeit von Velodyne, das Wachstum zu steuern; die Fähigkeit von Velodyne, seinen Geschäftsplan umzusetzen; Ungewissheiten in Bezug auf die Möglichkeiten der Kunden von Velodyne, ihre Produkte zu vermarkten und die letztendliche Marktakzeptanz dieser Produkte; die ungewissen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das Geschäft von Velodyne und seinen Kunden; Ungewissheiten in Bezug auf Velodynes Schätzungen der Marktgröße für die Produkte von Velodyne; Ungewissheiten in Bezug auf die staatliche Regulierung und Akzeptanz von Lidar für die Bereiche Fußgängersicherheit, Verkehrsstaus und Smart-City-Anwendungen; die Geschwindigkeit und der Grad der Marktakzeptanz der Produkte von Velodyne; der Erfolg anderer konkurrierender Lidar- und Sensor-basierter Produkte und Dienstleistungen, die bereits existieren oder verfügbar werden; die Fähigkeit von Velodyne, Übernahmen zu identifizieren und zu integrieren; Ungewissheiten im Zusammenhang mit aktuellen Rechtsstreitigkeiten von Velodyne und potenziellen Rechtsstreitigkeiten, an denen Velodyne beteiligt ist, oder der Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit des geistigen Eigentums von Velodyne; und allgemeine wirtschaftliche und marktbezogene Bedingungen, die sich auf die Nachfrage nach den Produkten und Dienstleistungen von Velodyne auswirken. Velodyne übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210211005421/de/

Contacts

Velodyne Lidar
Anlegerpflege
Andrew Hamer
Chief Financial Officer
InvestorRelations@velodyne.com

Ansprechpartner Medien
Landis Communications Inc.
Sean Dowdall
(415) 286-7121
velodyne@landispr.com

ThorDrive
Edward Shelton
VP – Geschäftsentwicklung
shelton.edward@thordrive.ai