Velodyne Lidar kündigt mehrjährige Vertriebsvereinbarung mit Local Motors an

·Lesedauer: 6 Min.

Velodynes Sensorik für Olli – die autonome Mobilitätslösung von Local Motors

Velodyne Lidar, Inc. (Nasdaq: VLDR) kündigte heute eine mehrjährige Vertriebsvereinbarung mit Local Motors, einem führenden Hersteller digitaler Fahrzeuge an, der nachhaltige Mobilitätslösungen für die Unterstützung von Communitys rund um die Welt entwickelt. Local Motors verwirklicht mit den Velodyne Lidar-Sensoren den sicheren, zuverlässigen Betrieb von Olli, dem elektronischen, selbstbetriebenen 3D-Druck-Shuttle.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201120005470/de/

Velodyne Lidar, Inc. announced a multi-year sales agreement with Local Motors. Local Motors uses Velodyne’s lidar sensors to enable safe, reliable operation of Olli, the company’s 3D-printed, electric, self-driving shuttle. (Photo: Local Motors)

Local Motors wendet in Olli zahlreiche Velodyne Puck™ Sensoren an, sodass sich Mobilitätsdienste in der näheren Umgebung, auf dem Organisationsgelände und in urbanen Stadtzentren realisieren lassen. Die Vertriebsvereinbarung eröffnet Local Motors auch die Möglichkeit, zusätzliche Velodyne Sensoren in das Olli-Design zu integrieren, darunter den Velarray H800. Damit kann das Unternehmen das Wahrnehmungssystem des autonomen Fahrzeugs weiter optimieren.

Der Puck-Sensor mit 360°-Rundum-Wahrnehmung ist fähig, blinde Flecken auszuschließen, da Olli unter unterschiedlichen Fahrbedingungen navigiert. Die bewährte Beständigkeit unterwegs und der Funktionsumfang des Sensors zur sichereren Navigation waren ebenfalls wichtige Entscheidungskriterien für Local Motors.

Mit dem schlanken, kompakten Puck-Formfaktor konnte Local Motors den Sensor ästhetisch in das elegante Olli-Design integrieren, beispielsweise hinter dem AGC Wideye™ Fenster für selbstbewegliche Fahrzeuge. Ein hoch automatisierter Herstellungsbetrieb für die Massenproduktion ermöglicht Velodyne die kosteneffiziente Lieferung von Puck-Sensoren an die Local Motors Mikrofabrik.

Olli wird in Universitäten, Unternehmensparks und Gemeinden überall in den Vereinigten Staaten, in Asien, Europa und dem Mittleren Osten eingesetzt. Olli wirkt als Verbindungsglied in multimodalen Transportnetzwerken und ergänzt bestehende Mobilitäts-Ökosysteme mit einer Lösung für die ersten und letzten Transportmeter, begegnet somit Transportlücken und Ineffizienzen.

Zu den Einsatzgebieten von Olli 2.0 für die letzten Wegstrecken von Local Motors zählt zum Beispiel das Test- und Lernprogramm der Transportbehörde von Jacksonville (Florida), USA. Diese Nutzung von Olli 2.0 bei der Behörde war die erste in den USA und wurde durch eine kürzlich gegründete Partnerschaft mit Beep, einem Anbieter für Mobilitätsdienste (Mobility as a Service), mit Sitz in Florida ermöglicht. Local Motors und Beep planen, in den kommenden Jahren Hunderte von autonomen Fahrzeugen einzusetzen.

„Wir wählten die Sensoren nach einem strengen Beurteilungsverfahren aus, in dem sich Velodyne klar als der richtige strategische Partner auszeichnete, mit dem wir unseren langfristigen Lidar-Bedarf decken möchten", sagte Vikrant Aggarwal, President von Local Motors. „Die technologische Führungsposition von Velodyne gibt uns das Vertrauen, dass wir stets über die neueste Lidar-Technologie verfügen, mit der wir mehr Sicherheit für unsere Fahrzeuge gewährleisten. Wir freuen uns auf die gemeinsame Entwicklungsarbeit für unsere Produktangebote, um mehr Anwendungsfälle in der autonomen Mobilität zu generieren."

„Mit Olli gibt Local Motors Communitys den Ansporn, den lokalen Transport neu zu definieren und für Personen mit Mobilitätsproblemen wieder Möglichkeiten zu eröffnen", bemerkte Laura Wrisley, Vice President of North American Sales bei Velodyne Lidar. „Unsere Sensoren liefern die so sehr benötigten Daten für Ollis kritische Sicherheitsmerkmale. Local Motors ist ein geschätzter, offener Kunde, mit dem wir hinsichtlich seiner Lidar-Bedürfnisse gut zusammenarbeiten. Die Erkenntnisse von Local Motors für unsere Produktentwicklung und Prototypen waren sehr hilfreich für die Ausgestaltung unseres Sensorportfolios zum Zweck eines sichereren autonomen Fahrgeschäfts."

Velodyne-Puck-Sensoren generiert reichhaltige Daten zur Computerwahrnehmung, die es ermöglichen, in autonomen Lösungen schnell und einfach hochpräzise 3D-Modelle für die Navigation zu erstellen. Der Puck liefert ein hochauflösendes Bild der Rundumsicht, mit dem sich Umgebungen genau vermessen und analysieren lassen. Die Zuverlässigkeit, Energieeffizienz und Vielseitigkeit von Puck machen ihn zu einer idealen Lösung für anspruchsvolle Mobilitäts- und sonstige Anwendungen.

Über Velodyne Lidar

Velodyne Lidar (NASDAQ: VLDR) läutete mit der Erfindung von Echtzeit-Surround-View-Lidar-Sensoren eine neue Ära der autonomen Technologie ein. Velodyne ist das erste börsennotierte reine Lidar-Unternehmen und weltweit bekannt für sein breites Portfolio an bahnbrechenden Lidar-Technologien. Die revolutionären Sensor- und Softwarelösungen von Velodyne bieten Flexibilität, Qualität und Leistung, um den Anforderungen einer Vielzahl von Branchen gerecht zu werden, darunter autonome Fahrzeuge, fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS), Robotik, unbemannte Luftfahrzeuge (UAV), smart Cities und Sicherheit. Durch kontinuierliche Innovation strebt Velodyne danach, Leben und Gemeinschaften zu verändern, indem es eine sicherere Mobilität für alle vorantreibt. Weitere Informationen finden Sie unter www.velodynelidar.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der „Safe Harbor"-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich, ohne Einschränkung, aller Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und schließt, ohne Einschränkung, Aussagen über Velodynes Zielmärkte, neue Produkte, Entwicklungsbemühungen oder über den Wettbewerb ein. Wenn in dieser Pressemitteilung die Worte „schätzt", „prognostiziert", „erwartet", „geht davon aus", „rechnet damit", „plant", „beabsichtigt", „glaubt", „strebt", „dürfte", „kann", „wird", „sollte", „zukünftig", „schlägt vor" und Variationen dieser Wörter oder ähnliche Ausdrücke (oder die negativen Versionen dieser Wörter oder Ausdrücke) verwendet werden, sollen sie zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen, Bedingungen oder Ergebnisse und beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderer wichtiger Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Velodyne liegen und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die sich auf die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate auswirken können, gehören unter anderem die Fähigkeit von Velodyne, das Wachstum zu steuern; die Fähigkeit von Velodyne, seinen Geschäftsplan auszuführen; Ungewissheiten in Bezug auf die Fähigkeit der Kunden von Velodyne, ihre Produkte zu vermarkten, und die letztendliche Marktakzeptanz dieser Produkte; die ungewissen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das Geschäft von Velodyne und das seiner Kunden; Ungewissheiten in Bezug auf die Schätzungen von Velodyne bezüglich der Größe der Märkte für seine Produkte; die Rate und den Grad der Marktakzeptanz der Produkte von Velodyne; der Erfolg anderer konkurrierender Lidar- und sensorbezogener Produkte und Dienstleistungen, die bereits existieren oder verfügbar werden könnten; die Fähigkeit von Velodyne, Übernahmen zu identifizieren und zu integrieren; Unsicherheiten im Zusammenhang mit den aktuellen und möglichen Rechtsstreitigkeiten von Velodyne oder der Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit des geistigen Eigentums von Velodyne; und allgemeine Wirtschafts- und Marktbedingungen, die die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen von Velodyne beeinflussen. Velodyne übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201120005470/de/

Contacts

Investor Relations
Andrew Hamer
Chief Financial Officer
InvestorRelations@velodyne.com

Medienkontakt
Landis Communications Inc.
Sean Dowdall
(415) 286 7121
velodyne@landispr.com