Ve-RI Listed Real Estate: Anteil deutscher Werte wächst weiter

DGAP-News: Veritas Investment GmbH / Schlagwort(e): Fonds/Immobilien

12.10.2017 / 09:14
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


PRESSEINFORMATION

FRANKFURT, 12. OKTOBER 2017

Ve-RI Listed Real Estate: Anteil deutscher Werte wächst weiter

  • Neun Titel im Ve-RI Listed Real Estate ausgetauscht.
  • Zwei neue deutsche Werte in den Fonds aufgenommen.
  • Keine Werte aus Großbritannien enthalten.

Der Ve-RI Listed Real Estate (R) (DE0009763276) ist ein global anlegender Aktienfonds, der in Immobilienaktien sowie Real Estate Investment Trusts (REITs) investiert. Zu Anfang Oktober wurde die turnusmäßige Reallokation des Fonds abgeschlossen. Die Auswahl der Titel erfolgte nach den Kriterien des Veritas Aktienselektionsmodells. Hierbei untersucht Veritas Investment quartalsweise die Titel eines vordefinierten Universums bestehend aus ca. 400 REITs und Immobilienaktien hinsichtlich den Faktoren Quality und Value sowie dem extreme Value at Risk und ESG-Kriterien. Die 30 Werte, die in dem Aktienselektionsprozess insgesamt am besten abschneiden, bilden das Portfolio des Fonds. Alle Titel werden mit jedem quartalsweisen Rebalancing gleichgewichtet.

Neun Werte im Fondsportfolio ausgetauscht

Im Zuge des Rebalancings zum vierten Quartal wurden insgesamt neun der 30 Werte und damit knapp ein Drittel der Zusammensetzung des Ve-RI Listed Real Estate ausgetauscht. Fünf Unternehmen stammen aus dem Segment der Gewerbeimmobilien.

Vier der neun Immobilienaktien und REITs sind zum ersten Mal seit Strategieanpassung (01.10.2013) im Fonds enthalten. Dabei handelt es sich um die niederländische Wereldhave N.V, die deutsche Vonovia SE, die schwedische L E Lundbergfoeretagen AB und die Mapletree Industrial Trust aus Singapur.

Den größten Länderanteil - gemessen am Gesamtfondsvolumen - macht Australien mit einem Wert von ungefähr 27 Prozent aus. Damit liegt Australien leicht unter dem Ländercap von 30 Prozent, durch das eine breite Diversifikation gewährleisten wird.

Mit der bereits erwähnten Vonovia SE und der TAG Immobilien AG wurden zudem zwei deutsche Werte in das Fondsportfolio aufgenommen. Damit befinden sich aktuell fünf deutsche Werte im Ve-RI Listed Real Estate. Mit etwa 17 Prozent ist dies gemessen an der Länderallokation der zweithöchste Wert. "Die aktuelle Aufnahme weiterer deutscher Werte in das Portfolio des Ve-RI Listed Real Estate entsprechend dem Veritas Aktienselektionsmodell zeigt, dass der deutsche Markt weiterhin attraktiv bewertet ist. Im Vergleich zu vielen anderen Regionen bietet der deutsche Immobiliensektor derzeit attraktive Investmentchancen für uns", so Christian Riemann, zuständiger Fondsmananger von Veritas Investment.

Größtenteils europäische Werte aus dem Fonds entfernt

Aus dem Portfolio entnommen wurden zu großen Teil europäische REITs und Immobilienaktien. Darunter befinden sich mit der Cofinimmo SA aus Belgien und der Hufvudstaden AB aus Schweden auch Titel, die seit Jahresanfang konstant Bestandteil des Ve-RI Listed Real Estate waren.

Weitere Informationen zum Ve-RI Listed Real Estate sowie die vollständige, aktuelle Zusammensetzung des Fonds finden Sie unter: www.veritas-investment.de.

ÜBER VERITAS INVESTMENT

Veritas Investment wurde 1991 als Kapitalverwaltungsgesellschaft nach deutschem Recht gegründet und ist nun seit über 25 Jahren erfolgreich am deutschen Markt tätig. Als konzernunabhängige Investmentboutique konzentrieren wir uns ausschließlich auf unsere Kernkompetenz: das Asset Management.

Wir sind Spezialist für systematische, prognosefreie Investmentstrategien. Wir wollen damit Chancen an den Märkten gezielt nutzen und Risiken konsequent reduzieren. Wir sind davon überzeugt, dass diese systematischen und prognosefreien Anlageentscheidungen die Grundlage für langfristige Wertzuwächse schaffen können - unabhängig von Modetrends und emotionalen Einflüssen.

Mit unserem etwa 20-köpfigen Team verwalten wir vermögensverwaltende Fonds und Aktienfonds. Auszeichnungen und Ratings belegen die Qualität unserer Investmentstrategien und Fonds.

..........

PRESSEKONTAKT:

Veritas Investment GmbH
Ralf Droz
mainBuilding, Taunusanlage 18
60325 Frankfurt

Tel. +49 (0)69. 97 57 43 -73
Email: r.droz@veritas-investment.de
www.veritas-investment.de

RISIKOHINWEISE:

Bitte beachten Sie: Die Veritas Investment GmbH bietet keine Anlageberatung. Die Inhalte dieser Meldung dienen ausschließlich fachlichen Informationszwecken und sind nicht als Empfehlung zu verstehen, bestimmte Transaktionen einzugehen oder zu unterlassen. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Die Meldung kann Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, deren Inhalte von der Veritas Investment GmbH nicht kontrolliert werden. Daher übernimmt die Veritas Investment GmbH für derartige Inhalte keine Haftung. Darüber hinaus übernimmt die Veritas Investment GmbH keine Haftung für in dieser Meldung von Dritten zur Verfügung gestellte Daten und Informationen. Bei den dargestellten Wertentwicklungen handelt es sich ausschließlich um Vergangenheitswerte, aus denen keine Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung des Fonds gezogen werden können. Allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen ist der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen in Verbindung mit dem jeweils letzten Jahres- und/oder Halbjahresbericht des Fonds. Diese Unterlagen und die Wesentlichen Anlegerinformationen erhalten Sie in deutscher Sprache kostenlos bei der Veritas Investment GmbH und im Internet unter www.veritas-investment.de und in Österreich bei der Zahlstelle Société Générale S.A., Paris, Zweigniederlassung Wien, Prinz-Eugen-Straße 8-10/5/TOP 11, A-1040 Wien



12.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this