Vater wird zum Social-Media-Hit – auf den Kanälen seiner Tochter

Antonia Wallner
Freie Autorin

Für Teenager ist die schlimmste Strafe der Smartphone- und Social-Media-Entzug. Wenn aber die Eltern nicht nur das Smartphone einziehen, sondern auch noch die Social-Media-Accounts ihres Sprößlings übernehmen, eröffnet das eine ganz neue Form der Höchststrafe mit maximalem Peinlichkeitsfaktor. Im Fall einer 15-Jährigen aus Texas ging das Ganze sogar noch weiter: Ihr Vater war am Ende auf ihren eigenen Kanälen beliebter als sie selbst.

So sieht ein Vater aus, der den Instagram-Account seiner Tochter übernommen hat. (Bild: Instagram/ madelynn.ellagrace)

Als die 15-jährige Madelynn aus dem amerikanischen Texas dabei erwischt wurde, wie sie ein paar Jungs zu ihrer Pyjamaparty einlud, verhängten ihre Eltern die Höchststrafe: Smartphone-Entzug. Allerdings gaben sie dem Ganzen einen neuen Dreh. Maddy durfte wählen: Entweder kein Telefon für einen Monat oder bloß für zwei Wochen ­– aber dann würden ihre Eltern 14 Tage lang ihre Social-Media-Accounts übernehmen. Maddy entschied sich für das, aus ihrer Sicht, kleinere Übel und überließ ihren Eltern für zwei volle Wochen Instagram, TikTok und Snapchat. Diese Entscheidung bereute sie bereits nach einem Tag.

Origineller Prank: Unechte Sticker-AirPods

Papa Larry ist der Social-Media-Hit

Denn ihr Dad Larry gab so richtig Gas und flutete die Kanäle seiner Tochter mit witzigen und originellen Posts von sich. So sah man ihn auf Instagram in einem pinken Top mit einer Flamingo-Attrappe oder mit einem bauchfreien T-Shirt tanzend auf TikTok.

Der pure Horror für seine 15-jährige Tochter. Nach 24 Stunden wollte sie die Vereinbarung ändern und ihr Telefon liebend gerne für einen Monat abgeben. Doch ihr Dad war schon angefixt, wie Mutter Tawnya dem “Mirror“ erzählte: “Larry sagte ihr ‘Nein, ich bin jetzt voll drin. Ich habe viel zu viele Ideen. Wir bleiben bei den 2 Wochen‘“.

Die rasant steigenden Likes und Follower-Zahlen geben dem Vater recht und lassen die Tochter vor Neid erblassen. “Er liebt es. Ich glaube, er wird sich einen eigenen TikTok-Account anlegen, wenn die Strafe für Maddy vorbei ist“, meint die Mutter. Na dann: Go Larry!


VIDEO: Teenager klettern auf New Yorks Wolkenkratzer