Vater schreibt herzzerreißende Botschaft an Mobber seines Sohnes

Dass sein Sohn gemobbt wird, bricht Dan Bezzant das Herz (Bild: Facebook)

“Mein Herz ist gebrochen, meine Seele fühlt sich an, als würde sie aus meiner Brust gerissen“ – mit diesen emotionalen Worten beginnt der Facebook-Post eines Vaters, der nicht mitansehen kann, wie sein Sohn gemobbt wird.

Jackson Bezzant spricht von Selbstmord und er ist erst sieben Jahre alt. Von anderen Kindern wird er als “hässlich“, als “Monster“, als “Freak“ bezeichnet. “Er sagt, er hat keine Freunde und dass ihn jeder hasst“, schreibt sein Vater Dan Bezzant in einem bewegenden Beitrag, der inzwischen über 55.000 Mal geliked und ebenso oft geteilt wurde.

Der Junge kam mit einer seltenen Erbkrankheit, dem Treacher-Collins-Syndrom, auf die Welt, die zu Fehlbildungen im Gesicht führt. In der Schule wird Jackson täglich gehänselt. “Die Kinder werfen Steine nach ihm und schubsen ihn herum. Nehmt euch eine Minute Zeit und stellt euch vor, das wäre euer Kind“, schreibt sein Vater in dem Post.

Der kleine Jackson hat bereits zahlreiche schlimme chirurgische Eingriffe hinter sich. Mehrere Operationen stehen ihm in den kommenden Jahren noch bevor. Die Botschaft des Vaters ist ein Appell an alle Eltern: “Nehmt euch eine Minute Zeit, um mit euren Kindern über diese Krankheit zu sprechen und redet mit ihnen über Liebe und Mitgefühl.“ Er veröffentlichte ebenfalls die Nummer eines Postfachs, an das die Menschen Karten und ermutigende Worte an Jackson weiterleiten könnten.

Der Facebook-Beitrag löst eine Welle an Kommentaren aus. “Das bricht mir das Herz“, schreibt ein User. Ein anderer meint: “Du bist ein besonderer Engel auf Erden. Lasse nicht zu, dass armselige Menschen dich daran hindern, dass zu sein, was du sein möchtest.“