Vater deutet Arps HSV-Abschied an

Jann-Fiete Arps Vertrag in Hamburg läuft noch bis Juni 2019

Bleibt er oder geht er? Diese Frage rund um das Sturmjuwel Jann-Fiete Arp beschäftigt die Fans des Hamburger SV bereits seit einer Weile.

Klar ist: Arps Vertrag läuft nur noch bis zum Sommer 2019 - und der HSV steht unter Zugzwang. Nun hat sich sein Vater Falko Arp zu den Wechsel-Gerüchten geäußert.

"Der HSV wird uns sicher ein gutes Angebot machen, wir wollen noch im Januar die Gespräche aufnehmen. Ich passe auf, dass alles in die richtigen Bahnen geht. So ein junger Mann trifft ja manchmal viel emotionsgeladenere Entscheidungen als jemand mit Lebenserfahrung", sagte der Vater dem Sportbuzzer.

"Sein Herz hängt am HSV"

Demnach hat der HSV gute Chancen, dass Arp auch in der nächsten Saison in Hamburg auf Torejagd geht - allerdings unter einer Bedingung: Der aktuelle Tabellen-17. der Bundesliga sollte nicht absteigen.

"Fietes Traum ist, den Klassenerhalt zu schaffen und den HSV weiter zu unterstützen, so lange es geht. Sein Herz hängt am HSV. Aber wenn der HSV absteigen sollte, muss man sich fragen, ob es sinnvoll ist, in die Zweite Liga mitzugehen", sagte Vater Arp.

Dass sein Sohn bereits Kontakt zum FC Chelsea habe, dementierte Arp Senior - er fügte aber hinzu: "Es sind große Klubs hinter ihm her. Kaum einer will ihn nicht haben."