Vater benötigt dringend neue Windeln – und löst Polizeieinsatz aus

Tobias Böhnke
Er brauchte die Windeln wirklich dringend.
  • Ein Familienvater wollte Abends noch schnell Windeln kaufen
  • Es endete mit einem Polizeieinsatz

Es gibt viele Dinge, auf die junge Eltern achten müssen. Doch kaum eine Sache lässt Mama und Papa so schnell in Panik geraten, wie eine leere Windel-Packung.

Spätestens, wenn die letzte Windel am Baby ist, heißt es sofort zu handeln. Wenn nicht schnell Nachschub da ist, kann es zur Katastrophe kommen.

So ging es wohl auch einem 30-jährigen aus Grevesmühlen. Wie die Zeitung “Tag24” berichtet, endete seine Jagd nach neuen Windeln mit einem Polizeieinsatz.

Der Familienvater versuchte in letzter Minute noch Windeln zu kaufen

Kurz bevor der Laden seiner Wahl schloss, habe er Donnerstagabend das Geschäft betreten, um noch schnell die dringend benötigten Windeln zu besorgen.

Mehr zum Thema: An die Mutter, die ihrem Baby die Kackwindel auf dem S-Bahn-Sitz wechselt

Es sei jedoch schon so spät gewesen, dass die Mitarbeiter des Ladens laut “Tag24” bereits zusammenpackten.

Als der 30-Jährige mit seiner Packung Windeln an die Kasse gekommen sei, sei dort nicht nur kein Verkäufer in Sicht, sondern der Laden auch schon abgeschlossen gewesen.

Kurz danach sei auch die Alarmanlage ausgelöst worden. Da habe der Familienvater schließlich die Polizei gerufen.

Die Polizei befreite ihn, doch sein Hauptproblem war ein anderes

Die konnte ihn wohl auch schnell befreien, doch ein Problem blieb. Die Windeln konnte er nicht mitnehmen.

Der Mann soll der Polizei gesagt haben, er benötige die Windeln sehr dringend und würden den Beamten auch das Geld dafür geben, berichtet “Tag24”.

Doch die konnten ihm da leider nicht weiterhelfen.

So musste der Mann laut dem Bericht ohne die dringend benötigten Windeln heim. Es kann also gut sein, dass der stressige Teil des Abends für ihn hier erst begann.

...Weiterlesen auf HuffPost