VAT Medienmitteilung zu den vorläufigen Resultaten von Q4 und Gesamtjahr 2022

VAT Group AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

12.01.2023 / 06:31 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

VAT erzielt Rekordergebnisse für das Gesamtjahr 2022 bei Umsatz, EBITDA, EBITDA-Marge und Free cash FLOW

Auf der Grundlage vorläufiger und ungeprüfter Zahlen werden die Ergebnisse der VAT für das Gesamtjahr 2022 deutlich über dem Vorjahresniveau liegen. Somit wird die zu Jahresbeginn gemachte Prognose bestätigt.

Im Segment Valves verzeichnete die Business Unit Semiconductor im Jahr 2022 Rekordergebnisse, da die hohen Investitionen in der Halbleiterindustrie anhielten. In der Geschäftseinheit Display & Solar stieg der Umsatz aufgrund grösserer Aufträge, die Ende 2021 eingingen, während der Umsatz in der Geschäftseinheit Advanced Industrials von der Umsetzung strategischer Wachstumsinitiativen profitierte, die bereits 2021 gestartet wurden. Das Segment Global Service verzeichnete ein Rekordergebnis, das auf die Umsetzung seiner strategischen Prioritäten und die sehr hohe Auslastung in den Halbleiterfabriken zurückzuführen ist. Damit war eine erhöhte Nachfrage nach Ersatzteilen und Reparaturen sowie Verbrauchsmaterialien verbunden.

Q4 2022 Ergebnisse

Die VAT verzeichnete im vierten Quartal einen vorläufigen Auftragseingang von rund CHF 249 Mio., was einem Rückgang von 43% gegenüber dem ausserordentlich starken Vorjahresergebnis und einem Rückgang von 20% gegenüber dem dritten Quartal 2022 entspricht. Nach drei Jahren beispiellosen Wachstums widerspiegelt die Auftragslage im vierten Quartal die erwartete Abschwächung des Halbleiter-Investitionszyklus, welche voraussichtlich im Jahr 2023 anhalten wird. Der vorläufige Nettoumsatz für das vierte Quartal belief sich auf rund CHF 290 Mio. und lag damit am unteren Ende der im Oktober 2022 abgegebenen Prognose von CHF 285 bis 315 Mio. Dies entspricht einem Anstieg von 14% gegenüber dem Vorjahresquartal und einem Rückgang von 5% gegenüber dem dritten Quartal 2022. Zusätzlich zur weltweiten Investitionszurückhaltung der Halbleiterindustrie verlangsamten die Anfang Oktober eingeführten US-Beschränkungen für die Lieferung von Chips und Chipfertigungsanlagen nach China die Auslieferung von Anlagen durch die wichtigsten OEM-Kunden. Dies wirkte sich negativ auf das Geschäft der VAT mit OEMs aus. Infolgedessen verzeichnete die VAT in Q4 ein vorläufiges Book-to-Bill-Verhältnis von 0,86. Ende Dezember belief sich der Auftragsbestand auf rund CHF 518 Mio., 8% weniger als am Ende des dritten Quartals 2022, aber 12% mehr als Ende 2021.

Ergebnisse für das Gesamtjahr 2022

Für das Gesamtjahr 2022 belief sich der vorläufige Auftragseingang auf rund CHF 1’210 Mio., ein Rückgang von 1% im Vorjahresvergleich. Dagegen stieg der Nettoumsatz um 27% auf rund CHF 1’144 Mio. an. Die vorläufigen Zahlen deuten darauf hin, dass die VAT eine EBITDA-Marge von circa 35% für das Gesamtjahr erzielt hat – ein signifikanter Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Diese starke Leistung spiegelt das höhere Umsatzvolumen und die operative Hebelwirkung sowie die laufenden Produktivitätsverbesserungen der VAT wider. Trotz Investitionen in das Betriebskapital zur Unterstützung des anhaltenden Wachstums im Jahr 2022 erreichte der vorläufige freie Cashflow mit rund CHF 225 Mio. ein Rekordniveau für das Gesamtjahr.

Die Abschwächung des Marktumfelds und die Handelsbeschränkungen zwischen den USA und China werden 2023 voraussichtlich anhalten, verbunden mit anhaltenden Herausforderungen in der Lieferkette. Infolge dieser zyklischen Reduzierung der Investitionen in der Halbleiterindustrie erwartet die VAT 2023 einen schwächeren Geschäftsverlauf. Einen detaillierteren Ausblick wird mit der Veröffentlichung der endgültigen Ergebnisse des Unternehmens für das Geschäftsjahr 2022 am 2. März 2023 vorgelegt.

VAT Group (alle Zahlen für das 4. Quartal und das Geschäftsjahr 2022 vorläufig und ungeprüft)

in Mio. CHF

Q4 2022

Q3 2022

Veränd1

Q4 2021

Veränd2

2022

2021

Veränd2

Auftragseingang

249

312.2

-20%

434.9

-43%

1'210

1'227.9

-1%

Nettoumsatz

290

305.5

-5%

255.4

+14%

1'144

901.2

+27%

Auftragsbestand

518

563.0

-8%

461.2

+12%

 

 

 

1 Im Quartalsvergleich;2 im Vorjahresvergleich

Weitere Informationen erhalten Sie von:
 
VAT Group AG
Communications & Investor Relations
Michel R. Gerber
T +41 81 772 42 55
investors@vat.ch

Finanzkalender

Donnerstag, 2. März 2023
Donnerstag, 13. April 2023
Dienstag, 16. Mai 2023
Donnerstag, 27. Juli 2023
Donnerstag, 12. Oktober 2023

Ergebnisse für Q4 und das Gesamtjahr 2022
Q1 2023 Handelsupdate
Generalversammlung, St. Gallen
Ergebnisse des ersten Halbjahres 2023
Q3 2023 Handelsupdate

ÜBER DIE VAT
Wir verändern die Welt mit Vakuumlösungen – das ist unser Anspruch als weltweit führende Entwicklerin, Herstellerin und Lieferantin von High-End-Vakuumventilen. VAT-Vakuumventile sind geschäftskritische Komponenten für die Fertigung innovativer Produkte des täglichen Lebens wie tragbare Geräte, Flachbildschirme oder Solarpanels. Die VAT berichtet in zwei verschiedenen Segmenten: Ventile und Global Service. Unter letzterem bieten wir unseren Kunden Originalersatzteile, Wartung, technischen Support und Training für diverse Vakuumventilanwendungen. Mit über 2’500 Mitarbeitenden weltweit, Vertretungen in 29 Ländern, einem Nettoumsatz von CHF 901 Mio. (2021) und Produktionsstandorten in der Schweiz, Malaysia, Rumänien, und Taiwan gestalten wir unseren hochspezialisierten Markt nachhaltig mit.

ZUKUNFTSORIENTIERTE AUSSAGE
Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind in ihrer Gesamtheit eingeschränkt, da es bestimmte Faktoren gibt, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse wesentlich von den erwarteten abweichen. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen (einschliesslich Aussagen, die die Worte "glauben", "planen", "vorhersehen", "erwarten", "schätzen" und ähnliche Ausdrücke enthalten), sollten als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und Eventualitäten verbunden, da sie sich auf Ereignisse beziehen und von Umständen abhängen, die in der Zukunft eintreten oder auch nicht eintreten können und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Viele dieser Risiken und Ungewissheiten beziehen sich auf Faktoren, die ausserhalb der Möglichkeiten des Unternehmens liegen, diese zu kontrollieren oder genau einzuschätzen, wie z.B. zukünftige Marktbedingungen, Währungsschwankungen, das Verhalten anderer Marktteilnehmer, die Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit der Informationstechnologiesysteme des Unternehmens, politische, wirtschaftliche und regulatorische Veränderungen in den Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist, oder wirtschaftliche oder technologische Trends oder Bedingungen. Infolgedessen werden die Anleger davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt VAT jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund von Entwicklungen, die nach dem Datum dieses Berichts eintreten, zu aktualisieren.


Ende der Adhoc-Mitteilung

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

VAT Group AG

Seelistrasse 1

9469 Haag

Schweiz

Telefon:

+41 81 771 61 61

Fax:

+41 81 771 48 30

E-Mail:

reception@vat.ch

Internet:

www.vatvalve.com

ISIN:

CH0311864901

Börsen:

SIX Swiss Exchange

EQS News ID:

1533153


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this