Vanessa Mai und Andrea Berg: Von wegen Zoff!

Vanessa Mai credit:Bang Showbiz
Vanessa Mai credit:Bang Showbiz

Vanessa Mai verrät, wie es wirklich um ihr Verhältnis mit Andrea Berg steht.

Den beiden Schlagersängerinnen wird konstant Streit angedichtet. Vanessa ist mit Andreas Ferber verheiratet, den Sohn von Andrea Bergs Ehemann Ulrich Ferber. Immer wieder wird über Zoff zwischen den beiden Musikerinnen spekuliert. Nun reden sie endlich Klartext.

„Uns wird immer wieder dieser Konkurrenzkampf angehangen, der totaler Quatsch ist", erklärt Vanessa Mai im Doppelinterview gegenüber der ‚Bild am Sonntag‘. „Es gab nie eine Situation, in der wir beide aneinandergeraten sind. Es war eher so, dass in der Öffentlichkeit über die böse Schwiegermutter oder die böse Schwiegertochter geschrieben wurde." Umso wichtiger ist es der 30-Jährigen, mit diesen Gerüchten aufzuräumen: „Es gab zwischen uns nie Knatsch."

Dem kann Andrea Berg nur beipflichten. „Ich würde sie nie beurteilen oder einengen wollen", erklärt sie. Die 56-Jährige hegt aber auch mütterliche Gefühle für ihre Kollegin und passe auf diese auf. „Als sie den Bühnenunfall und die Rückenverletzung hatte, war ich streng mit ihr, weil es mir sehr wichtig war, dass sie sich keine Querschnittslähmung einfängt“, erzählt Andrea. Deshalb habe sie „ernste Gespräche“ mit der Sängerin und Andreas Ferber geführt, der nicht nur Vanessas Mann, sondern auch ihr Manager ist.

Die brünette Schönheit ist ihrer Schwiegermama sehr dankbar für die Unterstützung: „Andrea hat mir alle Spezialisten besorgt, hat sich ins Auto gesetzt und ist mit mir zu jedem Arzt gefahren. Ich habe dir zu verdanken, dass ich eine Woche später wieder auf den Beinen war und auf der Bühne stand.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.