Van der Vaart legt HSV Landsmann ans Herz

Rafael van der Vaart spielte von 2005 bis 2008 beim HSV

Auf der Suche nach Verstärkung für die Defensive, hat der Hamburger SV offenbar den Niederländer Stefano Denswil im Auge. Ex-HSV-Kapitän Rafael van der Vaart wüde einen Wechsel des 24-Jährigen begrüßen: "Denswil wäre gut für den HSV und der HSV gut für ihn. Er könnte sich dort weiterentwickeln. Es wäre der richtige Schritt."

Van der Vaart, der wie Denswil in der Jugend die komplette Ajax-Schule durchlief, ist von seinem Landsmann restlos begeistert: "Stefano ist ein schneller Innenverteidiger mit gutem Auge, der technisch versiert ist und gut mitspielt. Er hat bei Ajax eine sehr gute Ausbildung genossen. Es wäre schön, wenn er im HSV-Trikot spielen würde."

Denswil spielt seit 2015 für den FC Brügge. Da er noch bis 2020 vertraglich gebunden ist, werden acht Millionen Euro Ablöse gehandelt.

Der 1,88 Meter große Defensivspieler kann auch auf der linken Außenverteidigerposition spielen, dort herrscht nach dem Abgang von Matthias Ostrzolek zu Hannover 96 noch Handlungsbedarf bei den Hamburgern.